TSV Schwabmuenchen 1863 e.V.
TSV Schwabmünchen Header

 


Laden...

Saison 2015 / 16

Anstehende Termine:

Samstag, 09.07.2016 Ensinger-Cup SV Eintracht Stuttgart - Guts-Muths-Weg 6 | 70597 Stuttgart-Degerloch - Turnierbeginn 9:30 Uhr | Turnierplan: HIER

Sonntag, 10.07.2016 FCW Sommerturnier FC Bad Wörishofen - Sportplätze am Stadionring | Unteres Hart | 86825 Bad Wörishofen - Turnierbeginn 8:30 Uhr | Turnierplan: HIER

Sommerturniere:

Samstag, 09.07.2016 Eintracht Stuttgart
Sonntag, 10.07.2016 FC Bad Wörishofen
Samstag, 23.07.2016 TSV Königsbrunn

----------------------------------------------------------------------------------

F2 - Junioren am 03.07.2016 beim Goldhofer Cup in Memmingen

Am Sonntag, den 03.07.2016 starten die F2-Junioren des TSV Schwabmünchen beim Goldhofer Cup des SV Amendingen in Memmingen.

Als letztjähriger Sieger und somit Poklaverteidiger treffen die auch dieses Jahr wieder ambitionierten Schwabmünchner Nachwuchskicker auf Mannschaften vom TSV Krumbach, SpVgg Kaufbeuren, FC Memmingen, TSV Mindelheim, TSV Pfronten und der gastgebenden Mannschaft des SV Amendingen.

Los geht´s am Sonntag um 14 Uhr!

Turnierplan zum Download: HIER

Wir freuen uns auf ein spannendes Turnier und zahlreiche Unterstützung.

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

F2-Junioren nach überzeugendem Auftritt Turniersieger beim Regionalliga Nachwuchs des TSV 1896 Rain
 
Keine Zweifel aufkommen ließen die ersatzgeschwächten, aber dennoch souverän und kombinationssicher spielenden F2-Junioren beim Sommerturnier des TSV 1896 Rain, zu dem der Regionalligist anlässlich seines 120jährigen Bestehen eingeladen hatte.

Um 6.30 Uhr Sonntagmorgen klingelte der Wecker und beim Blick nach draußen war einem nicht so Recht nach SOMMERTURNIER zu Mute. Doch je weiter man Richtung Norden fuhr, umso freundlicher das Wetter und damit auch die Stimmung.  Los gings für uns direkt nach der Begrüßung mit dem ersten Gruppenspiel gegen den Gastgeber. Und die Schwarzweißen legten los wie die Feuerwehr. Nach nur wenigen gespielten Sekunden wusste sich ein Verteidiger nur mit einem Foul im Strafraum zu helfen. Der gefoulte Lukas trat selbst an und verwandelte trocken zum frühen 1:0. In der Folge brannten wir ein wahres Feuerwerk ab, ließen aber die letzte Konzentration vermissen und schaffen es nicht 7 - 8 hundertprozentige Torchancen zu nutzen. Da die gastgebenden Jungs, dank unserer starker Abwehrleistung nicht einmal vor unserem Gehäuse auftauchten, endete das Spiel völlig verdient mit 1:0.

Im zweiten Spiel waren die Vorzeichen klar und wir konnten aufgrund der anderen Ergebnisse mit einem Sieg bereits das Halbfinalticket buchen. Gegner diesmal die SG Wemding. Noch nicht richtig auf dem Platz, oder noch verträumt und es steht 0:1. Einen schnellen Konter verteidigten wir nur halbherzig, die Abwehr zudem ein wenig unsortiert und auch Paul war machtlos. Und genauso ging es auch weiter. Ein wenig geschockt durch das frühe Gegentor, zu weit weg vom Gegenspieler, zweiter Konter und es steht 0:2. Puhh... Wie sich später herausstellen sollte, war dies der positive Knackpunkt und der Hallo wach Moment. Was nämlich folgte, war unbedingter Wille, sich nicht kampflos zu ergeben und eine unnötige Niederlage zu kassieren. Nach dem schnellen Anschlusstor durch Lukas folgte ein Sturmlauf auf das Gehäuse der blau weiß spielenden Wemdinger. Und auch wie im ersten Spiel schien das Tor wie vernagelt und auch der Keeper erwischte einen Sahnetag. So musste ein Hammer aus der zweiten Reihe her, um in letzter Sekunde den umjubelten Ausgleich zu erzielen. Jerry ließ mit einem noch leicht abgefälschtem 15m Knaller den diesmal chancenlosen Torwart hinter sich greifen. Tolle Moral Jungs!

Durch das Unentschieden musste allerdings dann auch ein Sieg her, um als Gruppenerster den vermeintlich leichteren Halbfinalgegner zu erwischen. Beflügelt durch den gefühlten Sieg, hell wach, kombinationssicher und jetzt endlich auch abschlußstark, präsentierten wir uns im letzten Gruppenspiel. Hier ließen wir die Zuschauer das erste Mal staunen und mit einem souveränen 6:0 Erfolg gegen den FC Staudheim keinerlei Zweifel aufkommen, wer als Gruppenerster ins Halbfinale aufsteigt. Und wo ich gerade beim Staunen bin.... aus dem kamen die Zuschauer dann auch nicht mehr so schnell heraus.

Unser Halbfinalgegner hieß TSV 1986 Rain 2 und diesem ließen die nun überragend aufspielenden Menkinger Jungs nicht den Hauch einer Chance.  Ähnlich dem letzten Gruppenspiel, kamen die Gegner kein einziges Mal vor unser Tor. Und wenn wir nicht nur spielerisch glänzen, sondern auch unsere Tormöglichkeiten nutzen, steht am Ende ein klarer 6:0 Sieg. Fiiinnallleee, ohoh!

Schon beim Einmarsch vorm Finale gab's zu den Klängen von ACDC Gänsehaut. Wir durften aus dem Spielertunnel, wo sich sonst die Regionalligakicker aufs Spiel vorbereiten, vorbei am Pokal auflaufen, um uns vor der gut besuchten Tribüne aufzustellen. Mega! Es ist immer wieder toll, das mit Euch Jungs erleben zu dürfen. Auch und gerade wenn man Euch ein FINALE spielen sieht, in dem einer für den anderen kämpft, läuft, sich keiner hängen lässt, die Kleinsten über sich hinauswachsen, Ihr gemeinsam jubelt, unseren Keeper aufbaut wenn er ein Tor kassiert, um ihn am Ende in einer riesigen Jubeltraube unter Euch zu begraben. Einfach klasse! Achja... das Ergebnis. Ein 3:1 war es am Ende und viel Lob, Anerkennung und Staunen von anderen Eltern, Zuschauern und Trainern, auf das Ihr alle stolz sein könnt. Macht weiter so!

Zuschauer: 400

LB

----------------------------------------------------------------------------------

Zweiter Auswärtserfolg der Rückrunde - F2-Junioren schlagen den TSV Königsbrunn mit 4:2

Am frühen Sonntagvormittag trafen wir auf ungewohntem Geläuf namens Kunstrasen auf die schon bestens bekannten, jahrgangsgleichen F3-Junioren des TSV Königsbrunn.
Den ersten Aha Effekt gab's es aber schon beim Betreten des nigelnagelneuen Vereinshauses. Wenn, ja wenn man sich was wünschen könnte.... ein Traum!
Falls die Entscheidungsträger der Stadt Schwabmünchen hier mitlesen, genauso sollte er sein, unser neuer Kabinen- und Tribünentrakt an der Riedstrasse. Wow!
Und auch schien dies zu beflügeln. Dem Gesetz der Serie zum Trotz, legten die wieder ganz in weiß spielenden Menkinger Jungs los wie die Feuerwehr. Das Spiel war noch keine Minute jung, als Timo einen weiten Abschlag von Paul mustergültig mitnahm, seinen Gegenspieler einfach mal stehen lässt und trocken zum 1:0 vollendete. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, jedoch mit leichten spielerischen Vorteilen der Gäste. Nach einen Pfostenknaller durch Timo, sorgte ein Leckerbissen für das verdiente 2:0.
Blieb eine Traumkombination über Jerry, Flo und Timi noch ohne Torerfolg, folgte das Zählbare auf dem Fuße. Nach einem Ballgewinn durch den wieder emsigen Noah im Mittelfeld, spielten Timi und Vito Katz und Maus mit ihren Gegenspielern und Timi durfte in seiner unnachahmlichen Weise mit Wucht vollstrecken. Auf der Gegenseite erwischt unsere Nummer 1 einen Sahnetag. Paul erwies sich erneut als starker Rückhalt und untermauert seine starken Trainingsleistungen eindrucksvoll. Weiter so!

Nach dem Seitenwechsel zunächst das gleiche Bild. Die sich keineswegs aufgebenden Gastgeber drängten vehement auf den Anschlusstreffer. Doch, es war unser "Babysturm" der sehenswert und eiskalt zuschlägt. Ausgangspunkt war Raphael, der in zentraler Position den Ball erobert, mustergültig auf Timi ablegt, Dieser direkt weiter auf Vito.

Und hier muss ich mal kurz innehalten... Ich muss meinen Hut suchen. Den nämlich, kann man nach dem perfektem Nolook Pass unseres kleinsten Spielers nur voller Stolz ziehen. Julian, unser zweites "Baby" bedankt sich und knallt das Leder kompromisslos in die Maschen. Die Vorentscheidung!

Aber aufgepasst, jetzt folgt auch leise Kritik. In der Folge ließen wir im Schein des sichergeglaubten Sieges nach und bauten die Gastgeber durch zwei Unachtsamkeiten wieder auf.
Dem schnellen 3:1 Anschlusstreffer, folgte das durchaus verdiente 3:2. Und schwupps... wurde es nochmal spannend. In der folgenden Phase hätten wir uns über den Ausgleich nicht beschweren dürfen, auch wenn dieser zweifelsohne glücklich gewesen wäre.
Doch es sollte anders kommen. Hatte Timi mit einem 20 Meter Knaller noch Pech und scheiterte am Querbalken, machte es Tim besser und erzielte nach schöner Einzelleistung den verdienten 4:2 Endstand.

Alles in allem war es eine geschlossene Mannschaftsleistung, in der ALLE Spieler die sehr guten Eindrücke der letztem Trainingseinheiten bestätigen konnten! Macht weiter so, Jungs!

Vorlagen/Tore: Paul 1/0; Vito 2/0; Julian 0/1; Tim H. 0/1; Timo 0/1; Tim W. 0/1

Zuschauer: 40

LB

----------------------------------------------------------------------------------


Ein 3:6 als Mutmacher - F2-Junioren nach starkem Auftritt nicht belohnt

An dem wieder einmal verregneten Samstagvormittag traten die F2-Junioren bei der um einen Jahrgang älteren F1-Jugend des TSV Bobingen an.
Schauplatz war der Nebenplatz der Sportanlage der Bobinger Realschule. Nach sehr gutem Beginn, spielerischer Überlegenheit der Schwarzweißen und diversen Chancen,
stellte ein nicht anerkannter Treffer nach 8 gesielten Minuten einen kleinen Knackpunkt dar. Eine schöne Kombination über Nico und Moritz konnte der Bobinger Schlussmann noch entschärfen, gegen Max energisches Nachsetzen dann allerdings nur tatenlos zusehen. Alle Schwabmünchner Spieler und Trainer freuten sich über das Tor, drehten Richtung Mittellinie ab, einzig die Bobinger Nr. 1 schien kein rechtes Gefallen an einem Rückstand zu finden und spielte einfach weiter.
Und hier dann wieder die Kritik, gerade bei deutlichen Unterschieden im Jahrgang, hat solches Verhalten nix mit Fairplay zu tun.
Vielmehr ist oftmals zu beobachten: "Wer am lautesten schreit bekommt Recht" Schade!
Leider haben wir uns, das Trainerteam vorweg, davon zu sehr beeindrucken lassen und kassierten in der Folge innerhalb von wenigen Minuten 3 Gegentore.
Alle erzielt durch Einzelleistungen des besten Bobingers mit der Rückennummer 10.
Erwähnenswert war auch noch eine hundertprozentige Chance auf Schwabmünchner Seite. Leider fehlte Timo der letzte Punch und so ging es mit einem 0:3 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel immer noch das gleiche Bild. Verunsichert, durch leichte Ballverluste immer irgendwie hintendran gingen die Bobinger schnell mit 5 Toren in Führung.
Allerdings wollten sich die Menkinger Jungs dann doch nicht kampflos geschlagen geben. Und es bedurfte einer feinen Einzelleistung von Max den Knoten zu lösen. Er eroberte sich das Leder an der linken Strafraumgrenze, umkurvte Verteidiger und Torhüter und vollendete trocken zum Anschlusstreffer (28.).
In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und wir konnten an die ersten Minuten der Begegnung anknüpfen.
Spielerisch deutlich überlegen, folgten tolle Kombinationen und auch schöne Torabschlüsse. Eine davon schloss wiederum Max zum 2:5 ab (35.),
ehe Tim, nach dem erneuten 4 Tore Vorsprung der Gastgeber, mit einem sattem Handneunmeter den 3:6 Endstand herstellte (38.).

Alles in allem war es ein gelungener Ausflug und die erneute Erkenntnis auch mit jahrgangsälteren Mannschaften mithalten zu können.

Vorlagen/Tore: Max 0/2; Tim H. 1/0; Tim W. 1/1

Zuschauer: 50

LB

----------------------------------------------------------------------------------

Ungefährderter Auswärtssieg - F2-Junioren mit deutlichem 6:0 Erfolg in Untermeitingen

An einem sonnigen Vormittag ging es diesmal zu dem gleichaltrigen Jahrgang 2008 nach Untermeitingen. Nach anfänglichen und gewohnten Startschwierigkeiten unserer Mannschaft dauerte es bis zur 5. Minute bis die erste klare Torgelegenheit, eingeleitet von der linken Abwehrseite durch Julian, über das linke Mittelfeld über Lukas, der mit einer schönen Flanke in den Strafraum Timo in Szene setzte, der nur knapp am rechten Pfosten scheiterte, erfolgte. Bis zu dieser Torchance waren unsere Jungs klar überlegen, beherrschten klar das Spielgeschehen, aber eine zwingende Torchance wurde bis dahin nicht erspielt. Nur kurz danach, gleiche Situation, nur diesmal über rechts. Nico trieb den Ball von rechts hinten auf Timo rechts vorne, der mit einer Flanke zur Mitte auf Lukas, der diesmal am linken Pfosten scheiterte. Es war nur noch eine Frage der Zeit, wann landet der Ball zwischen den Pfosten ?
Es dauerte bis zur 12.Minute, bis die Jungs sich eine klare Chance erspielten. Einen auf der rechten Seite abgefangenen Einwurf wurde  von Max in die Mitte geflankt, den  Tim nur ganz knapp verfehlte. Und endlich war es soweit, der Knoten war geplatzt. Max eroberte sich im Mittelfeld den Ball, eine Körpertäuschung, eine Schussfinte, dann den Ball quer auf den alleinstehenden Timi gepasst, der nur noch ins lange Eck einschieben musste. TOR. Das 1:0 in der 12. Minute.
In der 14. Minute erfolgte der zweite Streich. Einwurf von Max auf Vito, der wiederum mit einem schönen Doppelpass auf Max spielte. Kurz noch einen Gegner ausgespielt und dann mit einem strammen Schuss ins lange Eck, TOR. 2:0.
Dann in der 17.Minute hatten wir ein wenig Mithilfe vom Gegner. Noah und Nico im Abwehrverbund auf Max, dem der Ball etwas versprungen ist und der Gegner den Ball erobert, aber durch einen Fehlpass in die eigene Hälfte unseren freistehenden Tim anspielte, war es dann Tim der auf der linken Seite mit einem schönen Heber den gegnerischen Torwart überlupfte. TOR 3:0.
Zweite Halbzeit. Unsere Jungs machten gleich wieder von Anfang an Druck. 21. Minute: Nach einem schönen Pass von Vito, ging Jerrys Schuss neben den Posten. 22. Minute: Den abgefangenen Befreiungsschlag eines Untermeitinger Abwehrspielers setzte Julian nur knapp am Kreuzeck vorbei.
Nach einer kurz gespielten Ecke von Jerry traf Julian, mit einem strammen Vollspan, ins kurze Eck zum 4:0 in der 26. Minute. Jetzt folgten die Torchancen im Minutentakt.Die erste hatte Paul, der nun von Noah im Tor abgelöst wurde. Julians nächste Chance konnte nur von einer guten Torwartparade vereitelt werden. Und gleich nochmal Paul, der den Ball knapp am rechten Pfosten vorbei lenkte. In der 31. Minute große Verwirrung im gegnerischen 5-Meter-Raum. Vier Untermeitinger und der Torwart konnten den Ball nicht aus der Gefahrenzone schlagen. Max nutzte das Chaos in der Abwehr und netzte zum 5:0 ein.
Erneuter Torwartwechsel bei den „Menkinger Löwen“. Jetzt durfte Raphi seine „Manuel-Neuer-Libero“ Qualität zeigen und konnte sofort durch eine schnelle Spieleröffnung den nächsten Angriff einleiten.
In der 35. Minute konnte Tim, nach einem Pass von Timoauf 6:0 erhöhen, in dem er den Torwart tunnelte.
Eine Minute später prüfte Timi nochmals den gegnerischen Torwart mit einem harten Schuss, den der Torwart aber glänzend parierte.
In der 37. Minute war es dann soweit, der Gegner spielte auch auf unser Tor. Nach dem sich ein Untermeitinger durch unsere Abwehr schlängelte, konnte Raphi den Schuß, incl. Nachschuß parieren. Daraufhin folgte von uns ein doppelter Doppelpass von Timi und Paul wieder vor das gegnerische Tor.
Durch einen schönen Spielzug, eingeleitet von Vito über Nico auf Julian, der die letzte Chance des Spieles hatte.
Fazit: Die Null stand, dank Flo, Timi, Julian und den drei Torhütern, meist ungefährdet.  Das Ergebnis hätte bei besserer Chancenverwertung höher ausfallen können.

Tore / Vorlagen :  Timi 1/0 , Max 2/1 , Tim 2/0 , Julian 1/0 , Jerry 0/1 , Vito 0/1 , Timo 0/1

Zuschauer : 25

JM
----------------------------------------------------------------------------------

  


Mit Licht und Schatten zum Rückrundenstart - F2-Junioren unterliegen der F1-Jugend des SV Untermeitingen mit 2:5

Nach dem spielfreien Wochenende der Vorwoche, hieß der Gegner am Sonntagvormittag SV Untermeitingen. Aufgrund der sehr guten Ergebnisse der Vorrunde, messen wir uns in der Rückserie fast ausschließlich mit Mannschaften des alten Jahrgangs. Dementsprechend war dann auch der körperliche Unterschied deutlich erkennbar. Die mit einem kompletten 2007er Jahrgang angereisten Gäste waren uns so, wie fast schon traditionell, körperlich und läuferisch einiges voraus. Und sie erwischten uns kalt. Noch nicht richtig auf de Platz, war es die Nummer 9 der Gäste, der zweimal über unsere linke Abwehrseite in 1gegen1 Situationen leichtes Spiel hatte, um das 0:1 (2. Minute) aus spitzen Winkel selbst zu erzielen und das 0:2 (4.) Sekunden später mustergültig vorzubereiten. Sein aufgerückter Mitspieler bedankte sich und konnte seelenruhig aus Nahdistanz einschieben. Puhhh... In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wir fanden uns besser zurecht, konnten das vorher besprochene Kombinationsspiel aber nur selten aus der eigenen Hälfte nach vorne verlagern.
Den ersten kleineren Höhepunkt hatte Vito zur Mitte der ersten Halbzeit, als er wunderschön in Szene gesetzt von Tim, leider keinen Druck hinter den Ball bekam und der Schlussmann der ganz in grün spielenden Untermeitingern keine Mühe hatte. Das Spiel plätscherte so vor sich hin, als in der 16 Minute nach einem Zweikampf in zentraler Position, Noah scheinbar ein wenig zu robust zu Werke ging und wiederum die Nummer 9 der Gäste den fragwürdigen Freistoß, trocken ins rechte untere Eck zum 0:3 verwandelte. Nun ja... hier muss man das Fairplay Spiel schon kritisieren. Leider ist öfter zu beobachten, gerade bei unterschiedlichen Jahrgängen, wer am lautesten schreit bekommt Recht oder in diesem Fall einen Freistoß.  Sei es drum, alles in allem war es ein sehr faires Spiel.

Der Höhepunkt der ganzen Partie sollte wenige Minuten später folgen. Nun endlich im Spiel angekommen, sorgte eine "one Touch" Kombination zum verdienten Anschlusstreffer in der 18. Spielminute. Einen Ballgewinn von Nico im Mittelfeld, mustergültig mit hohem Tempo weitergespielt über Raphi, Timo, Nico und Moritz war es Raphi, der per Bogenlampe den Keeper der Gäste überraschte und zum umjubelten Anschlusstreffer vollendete. Vom Ballgewinn, über 5 Stationen und 7 Ballkontakte dauerte es ganze 12 Sekunden bis zum Torerfolg. Zum Zunge schnalzen Jungs, das ist unser Fußball. Halbzeitpause!

Nicht unerwähnt bleiben, sollen die zahlreichen Chancen der Gäste, die zumeist mit Beteiligung des Spielers mit der Rückennummer 9 kreiert wurden. Das war schon eine Augenweide ihm zuzusehen. Beidfüßig, sehr flexibel, antrittsschnell, abschlussstark und wir hatten unsere liebe Not ihn zu stellen. Allerdings wurden die Chancen meist von Paul zunichte gemacht, oder fanden nicht den Weg aufs Tor. Hier galt es in der zweiten Halbzeit dagegenzuhalten.

Dennoch gab es zu Beginn der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Kämpferisch zwar deutlich besser und größtenteils mit der Abwehrarbeit beschäftigt, konnten wir unser gewohnt starkes Kombinationsspiel nur selten vortragen. Und so stand die Null mit etwas Glück auch lange. Genau bis zu 28ten Minute, als ein Eckball unglücklich abgefälscht an den Querbalken klatschte, sich der aufgerückte Verteidiger der Gäste bedankte und aus einem Meter Entfernung zum 1:4 abstauben konnte. Nur vier Minuten später krönte der heute beste Spieler auf dem Platz seine tolle Leistung und erzielte im Nachschuss das verdiente 1:5 (32.), die endgültige Entscheidung.

Und die Schwarzweißen?
Sie hielten dagegen, gaben sich nie auf, Paul durfte sich heute mehrmals in Glanzparaden auszeichnen, das Trainerteam sammelte wertvolle Eindrücke und einen, ja einen habe ich noch. Und zwar vom kleinsten Spieler auf dem Platz... Vito nämlich schnappte sich die Kulle, mustergültig frei gespielt von Maxi, ließ seinen zwei Köpfe!! größeren Gegenspieler einfach mal so stehen, narrte den Gästekeeper und bums stand es 2:5 (40.) Super!

Als Fazit muss heute ein altes Sprichwort herhalten: "Mund abputzen und weiter geht´s"! Nächste Woche heißt der Gegner SV Untermeitingen 2...

Vorlagen/Tore: Raphi 0/1; Moritz 1/0; Vito 0/1; Max 1/0

Zuschauer: 50

LB
----------------------------------------------------------------------------------

Ein 14:0 im zweiten Vorbereitungsspiel - F2-Junioren schlagen die SpVgg Bärenkeller klar

Samstag 02. April 2016 10:00 Uhr

Ein in allen Belangen überzeugenden Auftritt boten die F2-Jnioren des TSV Schwabmünchen am heutigen, frühen Samstagvormittag, bei der gastgebenden Spielvereinigung Bärenkeller. Auf sehr holprigen Geläuf, auf dem wir allerdings nur anfänglich ein paar kleinere Probleme hatten, schien sich dann der Trainingsfleiß in den Ferien auszuzahlen und die ganz in weiß spielenden Menkinger Jungs wussten in glänzender Frühform zu überzeugen. Schöne, schnelle und direkt vorgetragene Angriffe gab es genauso zu bewundern, wie auch eine geschlossene Arbeit der gesamten Mannschaft gegen den Ball.

Einigen Unkenrufen auf der gut besuchten Zuschauerseite zum Trotz, hier wurde zwischenzeitlich schon am Stuhl des Trainers gesägt, zogen wir nach Toren von Max (3), Jerry (1), Lukas (3), Florian (1), Julian (1), Nico (2), Tim (1) und Timo (2) gerade nochmal so den Kopf aus der Schlinge und freuen uns auch in den kommenden Wochen weiterhin in dieser Konstellation weitermachen zu dürfen ;o)

Torfolge aus Schwabmünchener Sicht:

1:0 Max (Vorarbeit Vito)
2:0 Jerry (Lukas)
3:0 Lukas (Florian)
4:0 Florian (direkter Freistoß nach Foul an Julian)

Halbzeit

5:0 Lukas (Moritz)
6:0 Julian (Lukas)
7:0 Nico (Handneunmeter)
8:0 Max (vorbereitet durch den schönsten Spielzug des Spiels über Nico, Jerry und Timi)
9:0 Tim (Max)
10:0 Nico (Vito)
11:0 Timo (Max)
12:0 Max (Moritz)
13:0 Lukas (Julian)
14:0 Timo (Lukas)

Zuschauer: 25

LB

----------------------------------------------------------------------------------

Überzeugender Sieg im ersten Vorbereitungsspiel - F2-Junioren schlagen den TSV Firnhaberau klar mit 7:2 Toren

Samstag 12. März 2016 13:15 Uhr

Auf dem Kunstrasenplatz der Firnhaberau, standen sich am frühen Samstagnachmittag die U8 Mannschaften des TSV Firnhaberau und des ersatzgeschwächten TSV Schwabmünchen gegenüber. Ganze vier Spieler waren zu ersetzen, aber dennoch ein guter Test zur Standortbestimmung und gleich ein gelungener Start in die Vorbereitung zur Rückrunde.

Anfänglich noch ein bisschen zerfahren und mit fehlender Raumaufteilung, was aber aufgrund der noch wenigen Trainingseinheiten auf grünem Geläuf durchaus nachvollziehbar ist, startete die Partie durchwachsen.
Allerdings folgte dem Kleinklein zu Beginn dann nach sieben gespielten Minuten die erste Druckphase der ganz in weiß spielenden Menkinger. Und so war es Timi nach weitem Diagonalball von Julian und zunächst abgewehrtem ersten Schussversuch, um sich die Kugel dann in seiner unnachahmlichen Weise zurückzuerobern und der klein gewachsenen Nr. 1 der Gastgeber im Nachschuss keine Chance zu lassen. Dem 1:0 folgten einige schöne Kombinationen, sehenswerte über mehrere Stationen gespielte Angriffe, die nur im Abschluss noch zu ungenau und überhastet endeten. Auch der Schlussmann der Augsburger konnte sich in dieser Phase ein ums andere Mal auszeichnen. Nach schöner Kombination erzielte Jerry einige Minuten später sein erstes Tor im Schwabmünchner Trikot, was aber leider aufgrund einer Verletzungsunterbrechung keine Anerkennung fand. Schade. Und so war es Tim wiederum nach Vorarbeit von Julian, dessen abgefälschter Schuss nach gespielten 17 Minuten, unhaltbar im linken unteren Eck einschlug und das Ergebnis auf 2:0 stellte.
Und die ganz in rot spielenden Gastgeber? Bis auf wenige Konter war nicht viel zu sehen. Dennoch hatten sie mit dem zweiten gefährlichen schnellen Gegenangriff ihren Erfolg. Timo, der heute unsere beiden krankheits- und verletzungsbedingt fehlenden Keeper Paul und Noah vertreten durfte, musste ein erstes Mal hinter sich greifen. Mit dem 2:1 ging es dann auch zum Pausentee.

Nach der Pause das gleiche Bild. Jetzt mit deutlich besserer Raumaufteilung und mit schnellen direkten Kombinationen, die zu Beginn immer wieder meist über die heute bärenstarke rechte Seite über Moritz und Timi vorgetragen wurden.
Abgeschlossen wurden sie zumeist vom heute genauso starkem Tim, der schnell seine Treffer 2, 3, 4 und 5 folgen ließ und immer besser in Fahrt kommt.
Ein wenig Pech im Abschluss hatte heute Maxi mit seinen beiden Aluminiumtreffern zur Mitte der zweiten Hälfte.
Auch deutlich verbessert in Halbzeit zwei zeigte sich die Abwehrarbeit. Die gesamte Mannschaft war aufgefordert im Spiel gegen den Ball besser zu agieren und hier fanden besonders Julian, Nico und Flo im Spielaufbau schnell zum gewohnt sicheren Passspiel und waren somit immer wieder Ausgangspunkt für die schnellen Gegenzüge. Weiter so!

Am Ende stand ein hochverdienter und nie gefährdeter 7:2 Auswärtssieg auf ungewohntem Geläuf und somit ein gelungener Auftakt in die nun beginnende Vorbereitung.

Vorlagen/Tore: Timi 1/3; Julian 2/0; Moritz 1/0; Tim 0/5; Max 1/0; Nico 1/0; Vito 1/0

Zuschauer: 25

LB
----------------------------------------------------------------------------------

F-ZWEI Junioren machen ihrem Namen alle Ehre und werden Vize beim letzten Turnier der Hallensaison

Sonntag 06. Januar 2016 13:00 - 17:30 Uhr

Gastgeber zum letzten Akt der diesjährigen Hallensaison war der SSV Bobingen und wir waren zu Gast in der Turnhalle der Realschule. Am frühen Nachmittag hießen die Gegner zunächst in der Gruppenphase DJK Augsburg, FC Königsbrunn und MBB Augsburg.

Mit gefühlten 90 Prozent Ballbesitz dominierten die wieder ganz in weiß spielenden Menkinger Jungs von Beginn an alle drei Vorrundenspiele und zogen souverän mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 11:0 Toren weiter ins Halbfinale. Gegner hier der TSV Straßberg, der sich neben den Gastgebenden Bobingern als Gruppenzweiter der Gruppe A durchsetzte.

Auch hier das gleiche Bild. In einer einseitigen Partie war scheinbar nur die Höhe des Sieges unklar. Und genau hier lag dann auch das Problem. Irgendwie merkte man den Jungs ihre Müdigkeit an. Nach einer langen, kräftezehrenden Saison mit vielen emotionalen Höhepunkten, spannenden Finals, Turniersiegen aber auch bitteren Niederlagen. Zusätzlich tun uns die langen Pausen im Laufe des Turniers anscheinend nicht so gut und so taten wir uns sichtlich schwer aus der Überlegenheit auch Kapital zu schlagen. Mit Hängen und Würgen war es Tim, der den Ball dann trotzdem über die Linie drückte und den erneuten Finaleinzug erzwang.

Also gut... Finale! So war die Stimmung. Zu den Klängen der Champions League durften wir uns zum Abschluss und Höhepunkt nochmals allen Zuschauern präsentieren. Es folgte das schon liebgewonnene Ritual des stimmgewaltigen Kreises.

Euer FINALE Jungs!! Auf geht´s!

Und wieder 80% Ballbesitz, schönes Passspiel, manchmal ein wenig schlampig zu Ende gespielt, den letzten Pass zu oft vermissen lassen....
Und dann???? Ja, dann gab's die kalte Dusche! Der erste Konter der Bobinger nach 6 Minuten und es steht 0:1, Mist.
Das erste Gegentor des Turniers bedeutete heute das Aus. Irgendwie spürte man in den letzten 4 Minuten die ganze Saison. So oft waren wir nach Rückschlägen zurückgekommen, so oft haben wir uns zurückgekämpft, so oft haben wir dagegengehalten und nie aufgegeben. Heute war der Tank leer, die Kraft zu Ende, aufgebraucht. Und um ehrlich zu sein... gut, dass die Hallensaison jetzt vorbei ist. Es war schön mit dir, Tschüß! Achja... das Endergebnis!? Ein unbedeutendes 0:3.

Ein ganz großes Lob an ALLE Beteiligten, für die gelungenen Abwehraktionen, für den tollen Kampf, die wunderschön herausgespielten Tore, die Glanzparaden, einfach für die schönen, megaspannenden Spiele die Ihr uns die ganze Saison über gezeigt habt!

Und jetzt freuen wir uns auf die frische Luft ;o)

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

Zweiter Platz beim zweiten Uli Missenhardt Cup - F2-Junioren unterliegen im Finale knapp im Siebenmeterschießen

Sonntag, 21.02.2016, 9:00 - 13:00 Uhr

Am heutigen Sonntag kam es zur zweiten Auflage des Uli Missenhardt Cup. Uli feiert im September diesen Jahres sein 50 jähriges Jubiläum als ehrenamtlicher Trainer im Juniorenfußball. Ihm zu Ehren veranstaltet der TSV Schwabmünchen jedes Jahr Jugendfußballturniere.

Als Pokalverteidiger,
Gastgeber und somit mit hohen Erwartungen, trafen wir in der Gruppe A auf den SSV Anhausen, den FC Bad Wörishofen und den TSV Friedberg. In der Gruppe B standen sich der FC Königsbrunn, der VFL Kaufering, der ASV Hiltenfingen und die aufgrund einer Absage aus Günzburg kurzfristig
eingesprungene (hier nochmal vielen Dank) F3-Junioren des TSV Schwabmünchen.

Los ging es für uns im dritten Turnierspiel gegen den SSV Anhausen. Und die Jungs, sonst meistens ja ein bisschen schläfrig zu Beginn, legten los wie die Feuerwehr. Innerhalb von 10 Minuten gelangen uns sage und schreibe 8 Tore, das 8:0 bedeutete dann auch den höchsten Turniersieg und erstmalig schallte auch das Döp... Döp... durch die gut besuchte Schwabmünchner Grundschulturnhalle. Allerdings muss man fairerweise anmerken, dass die Mädels und Jungs aus Anhausen an diesem Tag kein wirklicher Gradmesser waren, was sich im zweiten Spiel gegen den FC Bad Wörishofen dann auch ganz schnell ändern sollte. Die schon von der Menkinger Hallenwochen bekannten Jungs aus der Kneippkurstadt, waren dann der erwartet harte Brocken. Nur mit viel Kampf gelang uns letztlich ein dennoch verdienter 2:0 Erfolg, der auch gleichzeitig den Halbfinaleinzug bedeutete. Im letzten Vorrundenspiel reichte den Burkert Schützlingen also bereits ein Unentschieden zum Gruppensieg. Und da ein gutes Pferd nicht höher springt als es unbedingt muss... trennten wir uns gegen den TSV Friedberg 0:0.

Somit stand am Ende der Vorrunde der Gruppensieg vor dem TSV Friedberg. In der Gruppe B setzten sich der VFL Kaufering und der FC Königsbrunn durch und so kam es bereits im Halbfinale zum Wiedersehen mit unseren Freunden und Dauerrivalen vom FC Königsbrunn. Wie bereits in der gesamten Hallensaison war es ein sehr spannendes, temporeiches und stimmungsvolles Derby vor einer jetzt rappelvollen Tribüne. Immer wieder angefeuert mit lautstarken "Heja.. Heja... TSV!" Rufen und nach großen Kampf, musste wie bereits im Vorjahr das Duell im Siebenmeterschießen entschieden werden. Nix für schwache Nerven... Und selbst hier ging es munter zu Sache. Auf der Tribüne musste schon Baldrian verabreicht werden und auch der Trainer mochte nicht mehr hinschauen. Doch am Ende waren es unsere beiden stark agierenden Torhüter Noah und Paul, die glücklicherweise den Unterschied machten und uns mit drei tollen Paraden das erhoffte Finale festhielten.

Und hier wollten wir natürlich den schon liebgewonnenen Wanderpokal zu Hause behalten. Doch es sollte anders kommen...
Gegner im Finale war der VFL Kaufering der sich seinerseits 1:0 gegen den TSV Friedberg im zweiten Halbfinale dursetzen konnte.
Allerdings, und das muss man in aller Deutlichkeit anmerken, mit nicht ganz fairen Mitteln. Wie auch schon beim Turnier des FC Hochzoll, wo wir im Finale gegen eine mit F1 Spielern bestückte und körperlich überlegene Mannschaft antraten und durch die harte Gangart dann auch binnen 8 Minuten drei verletzte Spieler ersetzen mussten, sollte sich das Geschehen heute wiederholen. Bereits im Laufe des Turniers (was eindeutig als F2-Turnier ausgeschrieben war) und nach Protesten anderer teilnehmenden Mannschaften, reagierte die Turnierleitung und wies die Verantwortlichen des VFL Kaufering an, ihre drei Spieler aus dem Jahrgang 2007 nicht mehr einzusetzen. Leider blieb dies ohne Erfolg und so war es dann der eigentliche Spielführer der F1 auf Seiten der Kauferinger, der in der Anfangsphase die entscheidenden Akzente setzte und seine Farben nach wunderschöner Einzelleistung mit 0:1 in Führung brachte. Ein Spiegelbild von Hochzoll... Auch im Anschluss schienen sich die Ereignisse zu gleichen, es gab wiederum verletzte Spieler zu beklagen, die Menkinger Jungs kämpften sich zurück, steckten allen Widrigkeiten zum Trotz nie auf und erzielten zwei Minuten vor Schluß den viel umjubelten Ausgleich zum 1:1. Döp... Döp...
Siebenmeterschießen! Und auch hier, wie soll es anders sein... die identische Situation. Auf Seiten der Kauferinger standen natürlich welche Spieler? Na klar die F1!
Und so kam es wie es kommen musste. Wir unterlagen, wie schon in Hochzoll unglücklich nach Siebenmeterschießen und es bleibt ein bitterer Nachgeschmack. Leider.

Dennoch ließen wir uns die Laune nicht wirklich verderben. Es gab schließlich einen sehr guten zweiten Platz zu feiern und Uli hochleben zu lassen. Wir verneigen uns tief vor seinem Engagement rund um unsere Kinder, den TSV Schwabmünchen und den Juniorenfußball im allgemeinen.
Vielen Dank lieber Uli und dass Du uns noch lange erhalten bleibst!

Außerdem bedanken wir und bei allen Sponsoren, Zuschauern und allen voran den vielen fleißigen Helfern für die tolle Unterstützung!

Alle Ergebnisse des Turnies findet ihr hier: Uli Missenhardt Cup 2016

LB
---------------------------------------------------------------------------------------

 

 F2 - Junioren am 21.02.2016 beim Uli Missenhardt Cup in Schwabmünchen

Am Sonntag, den 21.02.2016 starten die F2-Junioren des TSV Schwabmünchen beim Uli Missenhardt Cup in Schwabmünchen.

Wie bereits im Vorjahr veranstaltet der TSV Schwabmünchen am 21.02.2016 zu Ehren unseres langjährig, ehrenamtlich tätigen Jugendtrainers Ulrich Missenhardt Jugendfußballturniere der F1 und F2-Junioren.

Teilnehmerfeld bei den F2-Junioren: SV Hiltenfingen, SSV Anhausen, TSV Friedberg, FC Bad Wörishofen, FC Königsbrunn, VfL Kaufering, FC Günzburg und TSV Schwabmünchen

Turnierplan und Zeiten: HIER

Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

LB

----------------------------------------------------------------------------------

 

Durchwachsener Auftritt beim ProKapsogo Cup - F2-Junioren erreichen 5.Platz in Königsbrunn

Samstag 30. Januar 2016 9:30 - 14:00 Uhr

Das erste Spiel unglücklich verloren? im Zweiten zuviel gewollt? Stark zurückgekommen und eine Versöhnlichen Turnierabschluss gefeiert?
So kann man das Turnier am besten kurz umschreiben. Wie immer in letzter Zeit brauchten wir auch heute einige Minuten um uns zurechtzufinden. Und das dies gleich gegen den aus der Landeshauptstadt angereisten SV Lohhof kein Spaziergang werden würde, war uns vorher auch bewusst.
Die mit bisher 14 gespielten, teilweise auch internationalen Turnieren angereisten Lohhofer bewiesen auch gleich ihre Klasse und führten schnell 1:0. Technisch versiert, mit viel Übersicht und Passgenauigkeit zeigten sie uns in den ersten Minuten die Grenzen auf. Doch wer gedacht hätte wir ergeben uns kampflos, der irrte. Nach den schon berühmten ersten Minuten fanden wir in die Partie. Gewohnt stark in der Arbeit gegen den Ball und einem tollen Treffer zum 1:1, kippte das Spiel. Allerdings versäumten wir es nachzulegen, ließen zwei dicke Möglichkeiten zu Führung liegen und verloren durch einen unnötigen Konter unglücklich 2:1. Bei dieser schweren Vorrundengruppe, schon ein schwerer Rucksack.
Zu schwer, Wie sich im zweiten Gruppenspiel herausstellen sollte. Gegner diesmal: der SC Fürstenfeldbruck. Eigentlich ein Team auf Augenhöhe, aber auch irgendwie Angstgegner. Bei bis dato 2 Aufeinandertreffen unterlagen wir immer unglücklich 0:1.
Und heute? Um noch eine Chance aufs Halbfinale zu wahren, mussten wir natürlich gewinnen. Nach einer schnellen sehenswerten 1:0 Führung durch Timo, brachen wir aber unerklärlicher Weise ein und zogen am Ende mit sage und schreibe 1:5 den Kürzeren. Zu weit weg vom Gegenspieler, unkonzentriert bei eigenem Ballbesitz, hektisch, zerfahren... schnell abhaken!
Und das taten die Jungs dann auch eindrucksvoll. Im letzten Spiel, das für das Weiterkommen aber leider schon bedeutungslos war, stand uns der Gastgeber des FC Königsbrunn 1 gegenüber. Das Prestigeduell also. Und hier sind dann alle negativen Dinge der vorherigen Partie verflogen. Eindrucksvoll und schon bemerkenswert wie wir die derbe Klatsche beiseiteschoben und die Brunnenstädter nach toller Leistung mit 3:0 auf den letzten Platz der Vorrundengruppe hinter uns ließen.
Spiel um Platz 5 - Im letzen Spiel des Tages ging es dann gegen die 2te Mannschaft des FC Königsbrunn und auch hier gewannen wir dank einer starken kämpferischen Leistung mit 1:0. Am Ende stand also der 5te Platz und das rein sportliche Fazit - Wir gratulieren dem Turniersieger vom SV Lohhof und stellen fest: Gegen Münchener Mannschaften tun wir uns noch sehr schwer!

Aber das sportliche war eigentlich heute nur Nebensache! Im Mittelpunkt stand heute zweifellos der gute Zweck und da möchte ich mich ganz herzlich bei allen Spielern der F2-Jugend für ihr großes Herz bedanken. Gemeinsam mit ihren Trainern spendeten sie für das Projekt ProKapsogo, einer schwäbischen Initiative zur Förderung von Bildung (Schulen, Fußballmannschaften) in einer der ärmsten Regionen Kenias, 15 Bälle, die sie aus ihrem selbst Erspartem zu Verfügung stellten. Vielen Dank und große Klasse Jungs!

Am Ende kamen durch diverse Aktionen 1363 Euro zusammen und wir bedanken uns auf diesem Wege bei allen Beteiligten für die Einladung und die tolle Organisation des Benefiz-Turniers.

Achja... das Losglück war uns auch wieder holt: Die zwei ausgelobten EL Tickets des FCA fanden selbstverständlich wie immer den Weg nach Schwabmünchen und damit herzlichen Glückwuchsch an den Captain ;o)

Bericht in der Augsburger Allgemeinen Zeitung: HIER

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

F2 - Junioren am 30.01.2016 beim ProKapsogo-Cup in Königsbrunn

Am Samstag, den 30.01.2016 starten die F2-Junioren des TSV Schwabmünchen beim Prokapsogo-Cup in Königsbrunn und unterstützen somit eine schwäbische Initiative zur Förderung von Bildung (Schulen, Fußballmannschaften) und Infrastruktur in einer der ärmsten Regionen Kenias.

Für diese Initiative wird auf dem Turnier gesammelt. Zum einen wird “ProKapsogo” und ihr Gründer mit einem Glücksrad auf der Veranstaltung vertreten sein, bei dem man gegen einen kleinen Obulus verschiedene kleine Sachpreise gewinnen kann.

Am “Prokapsogo-Cup” nehmen die Mannschaften vom TSV Königsbrunn, TSV Dachau 1865, TSV Schwabmünchen, SV Hammerschmiede, SC Fürstenfeldbruck, SV Lohhof und der FC Königsbrunn teil.

Weitere Informationen zur Initiative findet Ihr hier: www.prokapsogo.de

Vorbericht in der Augsburger Allgemeinen Zeitung: HIER

Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

Nur im Siebenmeterschießen bezwungen - F2-Junioren mit starkem Auftritt beim Hallenturnier des FC Hochzoll

Samstag 16. Januar 2016 14:00 - 17:30 Uhr

Turnierbericht folgt....

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

Unglücklicher Auftakt ins Jahr 2016 - F2-Junioren belegen 3.Platz bei der Menkinger Hallenwoche 2016

Dienstag 05. Januar 2016 8:45 - 14:00 Uhr

Turnierbericht folgt....

 


Alle Turnierergebnisse hier: Menkinger Hallenwoche F2-Junioren

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

Eine schwarze NULL und 20x döp döp döp dödödödöp döp döp... - F2-Junioren gewinnen gut besetztes Turnier in Königsbrunn

Sonntag 13. Dezember 2015 9:00 - 14:00 Uhr

Wie bereits vor einer Woche, unterstreichen die F2-Junioren des TSV Schwabmünchen ihre glänzende Form und gewinnen den WinterCup des TSV Königsbrunn in überzeugender Manier.

Ganz früh aufstehen hieß es wiederum am Sonntagmorgen. Wir folgten der Einladung des TSV Königsbrunn, um schon nach guter Tradition bereits zum dritten Mal an ihrem Hallenturnier teilzunehmen. Gespielt wurde im Turniermodus mit insgesamt 10 Mannschaften. In der Gruppe A standen sich der VFL Kaufering, TSV Gersthofen, TSV Diedorf, SV Untermeitingen und der TSV Königsbrunn gegenüber. Neben der zweiten Mannschaft des Gastgebers trafen wir in der Gruppe B auf den TSV Meitingen, TSV Bobingen und den TSV Dinkelscherben. 

Los ging es für uns gleich im zweiten Spiel gegen die Gastgeber. Und die heute wieder ganz in weiß gekleideten Menkinger legten los wie die Feuerwehr. Für das erste döp des Tages sorgte Lukas nach wenigen Sekunden. döp zwei und drei folgten durch Timi auf dem Fuße und so war der so wichtige gute Turniereinstand perfekt.
Im zweiten Spiel des Tages lief dann die Angriffsmaschine auf Hochtouren und der Turnierleitung ging scheinbar langsam die Tormusik aus.
Gegen den TSV Meitingen schossen wir uns regelrecht in einen Rausch und erzielten innerhalb von 9 Spielminuten ganze 8 Tore, natürlich jedes gebührend bejubelt und... na Ihr wisst schon: döp, döp, döp, dödödö....
Und so ging es auch munter weiter. Die einstudierten Mechanismen, Spielzüge, sogar die Blockwechsel klappten hervorragend und so gingen auch die Vorrundenspiele 3 (1:0 gegen Bobingen) und 4 (3:0 gegen Dinkelscherben) an die Schwarzweißen. Die Abschlußtabelle der Vorrunde zeigte dann auch ein eindeutiges Bild und wir zogen völlig verdient als Gruppensieger mit 12 Punkten und 15:0 Toren weiter ins Halbfinale.

Dort wartete die mittlerweile schon bestens bekannte, stark spielende F3 der Gastgeber. Nach den Ergebnissen der Vorrunde sollte natürlich der Finaleinzug durchaus machbar sein. Aber genau hier liegt ja bekanntlich der Hase im Pfeffer.  Ab und zu neigen wir ja dazu, es nach guten Ergebnissen bisschen lockerer anzugehen. Nicht so heute... und dafür Jungs, auch nochmal großen Respekt. Konzentriert, mit breiter Brust und einer gehörigen Portion Lust auf den Ball, ließen wir auch keine Zweifel aufkommen und entschieden das Halbfinale souverän mit 3:0, durch Nico, Lukas und Timi für uns. Finaaaaalleeee oh oh!

Hier wartete mit dem TSV Bobingen der erwartet harte Brocken. Der mit größtenteils 2007er Spielern angetretene Dauerrivale, bereitete uns bereits in der Vorrunde einige Probleme. Vor allem die groß gewachsene Nr. 1 stellte uns wieder und wieder vor schwere Aufgaben. Somit war allen klar: Im 6-Meterschießen wird es eng. Also alles auf Attacke! Die körperliche Unterlegenheit egalisierten die Schwabmünchner dann auch im Finale wiederum mit spielerischer Überlegenheit, und wie. Bobingen schaffte es wie bereits in der Vorrunde nicht einmal auf unser Tor zu schießen.  Dies verdeutlicht auch die anfangs erwähnte schwarze NULL im gesamten Turnier. Gerade die Arbeit der ganzen Mannschaft gegen den Ball, ist aller Ehren wert. Unsere Torhüter Paul und Raphi hatten daher heute einen eher ruhigen Turniertag.

Ist ja irgendwie auch schöner sich auf das döp döp döp... zu konzentrieren. Für das vorletzte und vorentscheidende döp sorgte Tim mit seinem ersten Streich des Tages.  Mit der Schlusssirene setzte Nico den 2:0 Schlußpunkt und der Rest war Jubel, Trubel, die Elternlaola und... na Ihr wisst schon: döp döp döp dödödödöp döp döp... dödöp döp döp dödödödöp döp döp...


Wir bedanken uns beim TSV Königsbrunn recht herzlich für die Einladung und das super organisierte Turnier. Wir kommen gerne wieder und freuen uns Euch bald in Schwabmünchen begrüßen zu können.

Für die NULL sorgten heute: Paul; Raphi; Julian; Florian und Moritz / Tore: Lukas 4; Tim H. 6; Tim W. 1; Nico 2; Max 2; Vito 4; Timo 1

Zuschauer: 200

Alle Turnierergebnisse hier: Winter Hallencup TSV Köngsbrunn

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

Erster Hallenturniersieg 2015/16 - F2-Junioren gewinnen Nikolaus Cup in Schwabmünchen

Sonntag 06. Dezember 2015 9:00 - 13:00 Uhr

Turnierbericht folgt....

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

Durchwachsener Auftakt in die Hallensaison - F2-Junioren belegen 5.Platz beim ersten Hallenturnier der Saison in FFB

Sonntag 15. November 2015 13:00 - 17:00 Uhr

Turnierbericht folgt....

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

Ein 7:0 als Schlusspunkt - F2-Junioren schlagen den TSV Landsberg klar

Samstag 31. Oktober 2015 11:00 Uhr

Quasi zur Einstimmung auf das am Samstagnachmittag anstehende Derby in der Bayernliga-Süd zwischen dem TSV Schwabmünchen und dem TSV Landsberg, schlagen die F2-Junioren die jahrgangsgleiche aber ersatzgeschwächte F3-Jugend des TSV aus Landsberg klar mit 7:0.

Bei nebligtrübem Schmuddelwetter waren wir am späten Samstagvormittag im Hacker-Pschorr-Sportpark zu Gast. Alleine schon die tollen Sportstätten laden zum Verweilen ein und lassen uns ein bisschen neidvoll nach Landsberg blicken. So hatten wir auch richtig Lust auf einen schönen Abschluss unserer erfolgreichen Hinserie. Leider konnte Tom, seines Zeichens F3-Junioren Trainer des TSV heute nicht dabei sein und auch das Fehlen seiner Jungs machte sich spürbar bemerkbar. Und so war dann der Spielverlauf sehr einseitig.
Die in Halbzeit eins noch mit wenig spielerischen Raffinesse vorgetragenen Angriffe auf Seiten der Gäste, konnten dann auch immer wieder von der vielbeinigen Abwehr der Hausherren geklärt werden. Auch verstanden wir es wieder nicht, gerade in den ersten 10 Minuten Kapital aus unserer Überlegenheit zu schlagen. Landsberg stand tief, der kleine Platz erschwerte unser Kombinationsspiel merklich und so dauerte es bis zur 12. Spielminute bis wieder einmal Max mit einem Distanzschuss die Dose öffnete. Keine drei Minuten später ließ wiederum Max, der aus gut 15m einfach mal abzog, den Keeper der Gastgeber ein zweites Mal hinter sich greifen. Dennoch blieben die ganz in weiß gekleideten Menkinger spielerisch einiges schuldig.

Nach dem Pausentee und scheinbar klaren Worten bei der Halbzeitansprache, folgte dann eine auch spielerisch sehr überzeugende zweite Hälfte der Schwarzweißen. Bereits 25 Sekunden nach Wiederanpfiff durfte Raphi eine mustergültig vorgetragene Kombination über Timi, Tim, Max und Timo zur 0:3 Vorentscheidung vollenden. In der Folgezeit überzeugten die Jungs mit einer ganzen Reihe schöner Spielzüge mit Doppelpässen, schnellem Kombinationsspiel und sehenswerten Toren. So durfte sich heute auch endlich Julian in die Torschützenliste eintragen, als er nach dem null zu vier durch Timo eine tolle Hereingabe von Tim W. zum 0:5 abschloss. Es folgten das 0:6 durch Moritz, nach schönem Diagonalball in die Schnittstelle von Tim H. und den Schlusspunkt setzte unser Schlitzohr Raphi per Abstauber, zum 0:7 Endstand.

Wir bedanken uns beim TSV Landsberg recht herzlich für die Einladung und die super Organisation. Wir kommen gerne wieder und freuen uns Euch bald in Schwabmünchen begrüßen zu können.

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

4:9 Niederlage unter Flutlicht - F2-Junioren verlieren Freundschaftsspiel bei der SpVgg Langerringen

Mittwoch 28. Oktober 2015 17:15 Uhr

Am Spätnachmittag erwartete uns heute bei unserem ersten Flutlichtspiel ein echtes Highlight. Gegner war die F1-Jugend der SpVgg Langerringen. Auf nassem Rasen und bei zehn Grad Außentemperatur hieß es gleich von Beginn an wach sein, gegen teils groß gewachsene Langerringer gut dagegenhalten.

Und so war der Beginn der Partie recht verheißungsvoll. Dem frühen 1:0 der Gastgeber folgte der umgehende Ausgleich durch Lukas. Allerdings, wie so oft in den frühen Phasen unserer Spiele, folgten einigen Unkonzentriertheiten geschuldet, die schnelle Antwort zum 2:1. Unbeeindruckt und jetzt mit schönen Kombinationen, drehten wir jedoch das Spiel und stellten Ergebnis innerhalb von 5min auf 2:3. Unsere beste Phase der Begegnung. Torschütze war bei beiden Toren Max. Leider mussten wir in der Folge dem hohen Tempo, dem großen Platz und sicherlich auch den noch etwas schweren Beinen vom gestrigen Training, Tribut zollen. Auch der Ausfall von Paul, Vito, Timi und Flo machte sich bemerkbar.

Und so hatten die ganz in grün spielenden Langerringer Jungs teils leichtes Spiel und fuhren einen Konter nach dem anderen. Am Ende stand eine 9:4 Niederlage in der Lukas mit seinem zweiten Treffer im letzten Angriff den Schlusspunkt setzen durfte. Trotz der deutlichen Niederlage war es heute ein tolles Erlebnis und ein guter Gradmesser, was uns eventuell in der Rückrunde für Mannschaften erwarten. Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Freunden des Langerringer Nachbarvereins, allen voran Goggo und Manu, für die Einladung und die tolle Organisation.

Weiter geht für uns zum Abschluss der englischen Woche am Samstag, den 31.10. Hier treffen wir auswärts um 11:00 Uhr auf den TSV Landsberg.

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

Verdienter Auswärtssieg zum Ende der Vorrunde - F2-Junioren schlagen den TSV Bobingen 3:0

Samstag 24. Oktober 2015 9:45 Uhr

Nach der Niederlage vor Wochenfrist, meldet sich die F2-Jugend des TSV Schwabmünchen im letzten Vorrundenspiel eindrucksvoll zurück und feiert einen verdienten und nie gefährdeten Sieg beim TSV Bobingen.

Bei guten äußeren und schlechten Platzbedingungen übernahmen die ganz in weiß gekleideten Schwabmünchner von Beginn an die Spielkontrolle. Schönen Kombinationen, vor allem über die linke Angriffsseite, folgte bereits in der 3. Spielminute das erste Ausrufezeichen der Gäste. Eine schöne von Lukas eingeleitete Kombination und durch Timos energisches Nachsetzen entstandene Chance, konnte nur in letzter Sekunde und dank starkem Reflex vom gegnerischen Schlussmann geklärt werden.
Und so ging es munter weiter. Haben wir sonst so unsere Probleme in den Anfangsminuten, rollte heute ein Angriff auf den nächsten, immer wieder angekurbelt über den starken Lukas, auf das Bobinger Gehäuse zu. Einzig die Chancenverwertung gibt es in dieser frühen Phase zu bemängeln. Und so scheitern Timo und Moritz in der Folge, am Torwart oder einem Abwehrbein. Die bis dato beste Möglichkeit aber bot sich Lukas in der 7. Minute. Einen mustergültigen Diagonalball vom Timi knallte er volley aus gut acht Metern Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Schade. Nach den ersten Wechseln im Angriff, trotzdem das gleiche Bild. Schwabmünchen drängt vehement aufs erste Tor und Bobingen verteidigt mit Mann und Maus.

Nur eine Frage der Zeit also, bis das erste Tor auf Seiten der Gäste fallen sollte. Der Dosenöffner war heute Tim, der sich nach schöner Kombination mit Nico auf seiner linken Sahnesite durchsetzt, mustergültig in die Mitte passt und Raphi nur noch den Fuß hinhalten muß. Das überfällige 0:1 in der 14. Minute. Anzumerken ist noch die Entstehung des Angriffs. Hier benötigen wir ganze sieben Ballkontakte vom letzten Mann bis zum Torabschluss und somit sind solche Situationen, aufgrund der Geschwindigkeit und Passgenauigkeit, fast nicht zu verteidigen. Ein Riesenkompliment und der Coach freut sich, weil einstudiert. Hehe...

Auf der Gegenseite ließ Bobingen, bis auf die vielbeinige Abwehr, einiges vermissen. Die seltenen Versuche der Hausherren die Mittellinie zu überqueren, wurden souverän von unserer Abwehr um Florian und Julian geklärt. Auch unsere etwas schmutzige Nr. 12 Noah, der Paul über die ganze Partie glänzend vertrat, hatte daher einen eher ruhigen Fußballtag. Gerade in der Arbeit gegen den Ball, muss man den Jungs allen Respekt zollen und man hatte nie den Eindruck, hier könnte heute etwas anbrennen. Ganz im Gegenteil - die meist direkt eingeleiteten schnellen Gegenangriffe, stellten die Abwehrreihe der ganz in Blau spielenden Bobinger, immer wieder vor große Probleme. Und folgerichtig fiel dann eine Art Vorentscheidung kurz vor der Pause. Raphi blieb es vorbehalten, um mit seinem zweiten Streich das Ergebnis auf 0:2 zu stellen. Einen weiten Schlag von Nico verwandelt der Schlingel per Direktabnahme und überlupft die etwas zu weit vor seinem Tor stehende Nummer 1 der Gastgeber (17.).


Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie dann ein wenig. Schwabmünchen schaltete einen Gang zurück, allerdings konnte der TSV Bobingen die seltenen Unsicherheiten nicht in Zählbares umwandeln. Die nächste nennenswerte Aktion gab es in der 24. Minute. Einen strammen Schuss von Max konnte ein Abwehrspieler nur mit Hilfe eines Handspiels im Strafraum aufhalten. Den fälligen Handneunmeter verwandelte Max im Nachschuss zum 0:3 und damit zur Entscheidung.

Im Anschluss folgten zwei drei unschöne Szenen. Lukas musste nach einem harten Einsteigen Mitte der zweiten Halbzeit passen. Der scheinbar etwas übermotivierte Spieler mit der Rückennummer 12, hatte hier ebenso seinen Anteil, wie drei Minuten später durch seinen Tritt an den Kopf von Julian. Unsere beiden Spieler mussten angeschlagen vom Feld. Hierdurch etwas irritiert und in der Folge durch viele Spielunterbrechungen aufkommenden Hektik, beschränkten wir uns auf Ergebnis halten und so stand ein verdienter 3:0 Auswärtserfolg zum Ende der Vorrunde.

Zwar stehen in der kommenden Woche noch zwei Freundschaftsspiele an, dennoch ist es an der Zeit für ein kleines Zwischenfazit. Nach sechs meist überlegen geführten Partien, in der wir nur in einem Spiel leichte Unsicherheiten zeigten, kann man sehr zufrieden sein. Auch und vor allem, da wir bis auf heute, immer gegen ältere Jahrgänge antreten mussten. Macht weiter so Jungs, wir sind stolz auf Euch!

Vorlagen/Tore: Raphael 0/2; Tim W. 1/0; Nico 1/0; Max 1/1

Zuschauer: 40

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

Ein gebrauchter Tag - F2-Junioren mit erster Saisonniederlage

Sonntag 18. Oktober 2015 11:00 Uhr

Am mit 6 Grad kalten, verregneten und ungemütlichen Sonntagvormittag ziehen die Burkert Schützlinge mit 1:4 gegen die F1-Jugend des TSV Fischach den Kürzeren und kassieren somit ihre erste Saisonniederlage.

Die ganz in weiß spielenden Schwabmünchner schienen gedanklich noch in der Kabine und schon stand es 0:1. Anstoß TSV Fischach, Pass auf die rechte Seite, Nico gab dem durchlaufendem Rechtsaußen nur Begleitschutz und nach dem Pass ins Zentrum haben wir zweimal die Möglichkeit zu klären. Doch die Nummer 11 des Gegners hat wenig Mühe nach gespielten 18 Sekunden! zur frühen Führung zu vollenden. Wie sich später herausstellen sollte, der erste Knackpunkt.

Die erste Duftmarke der Gastgeber setzten Timi, Tim, Max und Raphi mit einer vierfachen Chance in der 5. Spielminute. Timi eröffnete die Situation mit einem 12m Pfostenknaller aus halbrechter Position, doch leider bekamen wir zu dritt den Abpraller nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Der "hallo wach Effekt" blieb leider aus.
Es folgen 7 Minuten Kampf und Krampf. Fischach trotz altersmäßiger Überlegenheit (die Hälfte der Spieler aus dem Jahrgang 2007) keineswegs besser, trotzdem in vielen Aktionen einfach einen Tick früher am Ball und vor allem abgeklärter in der Chancenverwertung.

Wobei nicht Fischach war abgeklärter, sondern der Spieler mit der Rückennummer 11 machte heute, wie schon vergangener Saison den Unterschied. Immer wieder und nie wirklich unter Kontrolle zu bringen, stellte er unsere Hintermannschaft vor große Probleme. Und so war er es, der nach einem abgefangenen Sololauf von Timi, den genau in die Schnittstelle der komplett aufgerückten Menkinger Hintermannschaft gespielten Ball, mustergültig annahm und eiskalt zum 0:2 ins lange Eck schlenzte (12. Minute.) Nur drei Minuten später sorgten wir dann selbst für die Vorentscheidung. Nach drei Eckbällen in Folge, bei denen wir es nicht verstanden den Ball zu klären, ist es dann ein unglückliches Eigentor, was den zweiten Knackpunkt in der Partie darstellt. (15.)

Und Schwabmünchen...? Ja was soll man sagen, wir haben gekämpft, sind viel gelaufen, haben uns aufgerieben, nur leider standen uns heute vier Aluminiumtreffer, die sichere Nummer 1 der Gäste und vor allem wir selbst im Wege.
Dennoch gab es ein Fünkchen Hoffnung. Florian nutzte eine schöne Flanke von Lukas zum 1:3 Anschlusstreffer (17.) Mit diesem Ergebnis und einigem Redebedarf ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel und der Umstellung auf ein 1-3-2 System konnten wir das Spiel ein wenig beruhigen, verstanden es aber nicht wirklich genügend Druck auf die gegnerische Hintermannschaft zu erzeugen. Und so blieb es bei wenigen nennenswerten Aktionen. Einzig Max und Timi machten mit Einzelaktionen auf sich aufmerksam. Letzterer hatte dann auch Pech und scheiterte Mitte der zweiten Hälfte mit einem 20m Gewaltschuss wiederum am rechten Pfosten. Es kam wie es kommen musste. Dem mit Abstand besten Spieler am heutigen Tage war es vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen. Und das wieder nach gleichem Muster. Ein weiter Schlag aus dem Mittelfeld, vorbei an Freund und Feind, Ballan- und Mitnahme, dem heraus eilendem Paul keine Abwehrchance lassend und es steht 1:4 (37.). Die endgültige Entscheidung!

Was bleibt ist das Fazit - eigentlich kann man den Jungs keine Vorwürfe machen. Es sollte heute einfach nicht sein und man hatte den Eindruck, dass wir noch zwei Stunden hätten spielen können, ohne uns für den Aufwand zu belohnen. Am Ende steht eine etwas zu hoch ausgefallene, aber trotzdem verdiente Niederlage und die Erkenntnis, dass auch Verlieren zum Fußball gehört.

Kopf hoch Jungs, es geht weiter... immer weiter. Wir gehörn zusammen, das macht uns groß!

Ein ganz herzliches Dankeschön geht heute an die wieder zahlreich erschienenen Zuschauer. Ihr seid klasse, unterstützt und helft uns auch bei widrigen Wetterverhältnissen.

Vorlagen/Tore: Lukas 1/0; Florian 0/1

Zuschauer: 45

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

4tes Spiel - 4ter Sieg! F2-Junioren setzen Siegesserie fort und schlagen den TSV Königsbrunn mit 8:0

Samstag 10. Oktober 2015  10:00 Uhr

Die Spannung hoch halten, nicht leichtsinning werden und dennoch selbstbewusst auftreten. Das war heute das Motto am kalten, nebligen Samstagmorgen und wir trafen auf dem nigelnagelneuen Königsbrunner Kunstrasenplatz auf die F2-Jugend des TSV.

Ein wenig überraschend kam die Platzwahl schon und so hatten wir auch nur eine dreiviertel Stunde Zeit, um uns an die neuen Platzverhältnisse zu gewöhnen. Dementsprechend holprig war dann auch die Anfangsphase der Partie. Recht zerfahren, wenig strukturiert im Spielaufbau, hektisch und nervös, waren die meisten Aktionen nicht schön anzuschauen. Auf der Gegenseite wussten die ganz in Blau spielenden Gastgeber dennoch kein Kapital aus unseren Unsicherheiten zu schlagen.

Und wenn es spielerisch nicht so recht läuft, ist meistens das einzig wirksame Mittel? Standartsituationen! Und so brachte die erste Ecke den Führungstreffer. Florian ließ dem vorher noch bei zwei Fernschüssen glänzend reagierendem Keeper wenig Chancen und erzielte das 0:1 (5.Minute). Nur zwei Minuten später und begünstigt durch einen Torwartfehler, belohnte sich Lukas mit einem seiner schönen Flankenläufe selbst und erzielte das 0:2 aus spitzem Winkel (7.). Fortan liefen Ball und Gegner, wobei wir das ganze Spiel über so unsere leichten Probleme mit dem recht kleinen Platz hatten.

Nach vierzehn gespielten Minuten musste unser Torwart Paul sein ganzes Können aufbieten, um den strammen Schuss der frei durchlaufenden Nummer 9 zu entschärfen. Die erste und einzige nennenswerte Aktion der Hausherren in der gesamten Partie. Der direkte schnelle Gengenzug bringt dann das 0:3. Einen abgeblockten Schuss von Max nimmt Timi in seiner unnachahmlichen Weise mit und knallt das Leder kompromisslos ins lange Eck (15.). Nur 3 Minuten später eine fast identische Situation und diesmal nutz Nico den Abpraller und erzielt trocken aus gut 10m den 0:4 Halbzeitstand (18.).

Nach dem Seitenwechsel das gleich Bild, Schwabmünchen dominiert, Königsbrunn steht tief und verteidigt mit Mann und Maus. Dem schnellen 0:5 durch Timo nach schöner Vorarbeit von Tim (22.), folgt der bis dahin schönste Spielzug des Spiels. Eingeleitet vom wieder überzeugendem Julian und einem schönen 25m Diagonalpass von Timo, steht Vito goldrichtig und schließt zum 0:6 ab (26.). Die fast über das ganze Spiel überforderte Hintermannschaft der Brunnenstädter schien nun komplett zu resignieren und so rollte ein Angriff auf den nächsten auf das gegnerische Gehäuse zu. Allerdings muss man auch kritisch anmerken, dass Diese ab und an ziemlich fahrlässig und schlampig zu Ende gespielt, oder überhastest aus dem Halbfeld aufs Tor geschossen wurden. Hier gilt es in den kommenden Spielen noch sorgfältiger zu agieren.

Die Schlusspunkte in einer einseitigen Partie markierten Lukas per Fernschuss (31.) und Florian (37.), der eine schöne Kombination über Moritz, Timi und Lukas zum 0:8 Endstand vollendete. Besonders schwierig war die Begegnung heute für unsere beiden Torhüter Paul und Noah. Fast beschäftigungslos über die gesamte Spieldauer, trotzdem hellwach in zwei drei Situationen und das verdient allen Respekt!
Wir gratulieren zum ersten zunull Spiel. Großartig Jungs, macht weiter so!

Und das Fazit... da gibt´s heute ein schönes Sprichwort: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel...! Bei den kommenden Aufgaben heißt es immerwieder, die Spannung halten und nicht nachlassen. Wir bedanken uns recht herzlich für die Ausrichtung und das faire Spiel bei Spielern und Trainern des TSV Königsbrunn. Und an das junge Königsbrunner Trainerteam: Kopf hoch Jungs, Ihr macht das prima!

Weiter geht es für uns am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen die F1-Jugend des TSV Fischach.


Vorlagen/Tore: Tim W. 1/0; Max 2/0; Timo 1/1; Lukas 1/2; Tim H. 0/1; Vito 0/1; Nico 0/1; Florian 0/2

Zuschauer: 40

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

Derbysieger! - F2-Junioren schlagen den SV Schwabegg klar mit 8:3 Toren

Samstag 26. September 2015  9:00 Uhr

Derbyzeit in Schwabmünchen - pünktlich zum Marktwochenende stand am Samstagvormittag unser erstes Derby der Saison an. Gegner war die F1-Jugend unseres Nachbarvereins vom SV Schwabegg.

Auf noch von Tau bedeckten nassem Geläuf war der Beginn des Spiels, auch in Anbetracht der frühen Anstoßzeit, recht zerfahren und hektisch. Einige Zuspiele fanden nur schwerlich den eigenen Mitspieler. Die Jungs aus Schwabegg hatten sich einiges vorgenommen, konnten geschickt ihre zweifellos körperlichen Vorteile nutzen und bereiteten den heute in orange spielenden Schwabmünchnern so ihre Probleme.

Zwei gute Torchancen durch Timo verpufften ebenso, wie die 7:0 Ecken nach gespielten 10 Minuten. Herauszuheben ist auch, der in dieser Phase des Spiels glänzend aufgelegte Schlussmann der Gäste. Die Zuschauer hatten in der 11. Spielminute den Torschrei schon auf den Lippen, doch die groß gewachsene Nummer 1 der Schwabegger lenkte einen 15 Meter Knaller von Timi mit einer Glanzparade um den rechten Pfosten.

Machtlos war er allerdings nur eine Minute später. Der gerade eingewechselte Lukas vollendete eine Traumkombination über Julian, Nico, Moritz und Timi mit einem unhaltbaren Schuss ins lange Eck (12.). Und wie schon im letzten Auswärtsspiel, hatte im direkten Gegenzug ein scharf geschlagener Eckball den schnellen Ausgleich zur Folge (13.). Hier gilt es in Zukunft, gerade nach dem Führungstor, die Konzentration hochzuhalten und im Umschaltspiel engagierter zu Werke zu gehen. Unbeeindruckt von der unglücklichen Aktion und plötzlich hellwach, eroberte Timi im Mittelkreis den Ball, lief noch 10 Meter und ließ den diesmal chancenlosen Gästekeeper ein zweites Mal hinter sich greifen (15.). Die nächste Duftmarke setzte dann Vito, der nach Klassezuspiel von Lukas erst einen Verteidiger stehen lässt, um dann souverän ins lange Eck zu vollenden (18). Der Kleine macht richtig Laune ;o)

Jetzt liefen Ball und Gegner, ein Schuss von Lukas streifte die Latte (20.) und so ging es verdient mit der zwei Tore Führung in die Pause.

 

Gleich zu Beginn des zweiten Durchganges folgte nach einem weiteren Aluminiumtreffer von Lukas, der zweite Streich von Vito. Das Zuspiel von Lukas konnte zunächst von einem Verteidiger noch erfolgreich abgefangen werden, gegen die kurzen Beine in der 1zu1 Situation dann aber machtlos und unser Angreifer netzt eiskalt zum 4:1 ein (24). Der wiederum direkte Gegenzug bringt dann den erneuten Anschlusstreffer der Gäste. Gegen einen noch leicht abgefälschten Fernschuss ist Paul ein zweites Mal machtlos (25.). Aber anstatt nachzudenken und zu hadern, schraubten Max per sehenswerten Fernschuß und Timo das Ergebnis innerhalb von zwei Minuten auf 6:2 (26. / 28.), die Vorentscheidung. Nach dem 6:3 in der 38. Minute setzten Moritz (39.) und Vito nach toller Vorarbeit von Motitz und Tim (40.) die Schlusspunkte und sorgten so für den nie gefährdeten Derbysieg.

In einem temporeichen, ansehnlichen und fairen Spiel, sind heute vor allem unsere beiden Kleinsten, Julian und Vito herauszuheben. Julian hält in seiner unnachahmlichen Spielweise die Abwehr zusammen, dirigiert und ist gerade im Spielaufbau ein stets sicherer Ausgangspunkt für unsere sehenswerten Kombinationen. Diese werden nicht selten von unserem kleinen, wieselflinken Mittelstürmer Vito vollendet, der heute bereits seinen zweiten Hattrick in der noch jungen Saison perfekt macht.

So kann es weiter gehen...

Vorlagen/Tore: Tim W. 1/0; Max 0/1; Timo 0/1; Lukas 2/1; Moritz 0/1; Tim H. 2/1; Vito 1/3

Zuschauer: 45

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

Den Schwung mitgenommen zum ersten Auswärtsdreier - F2-Junioren siegen 5:1 bei der SpVgg Lagerlechfeld

Freitag 18.September 2015  17:00 Uhr

Keine Zeit zum Ausruhen gab es in dieser englischen Woche für die F2-Junioren des TSV Schwabmünchen.
Zwei Tage nach der überzeugenden Vorstellung im letzten Heimspiel, hieß es nach kurzer Regeneration wieder Kräfte bündeln und der unter der Woche spielfreien, ausgeruhten F1-Jugend des Gastgebers die Stirn zu bieten.

Die ganz in weiß spielenden Schwabmünchner, ließen sich auch gleich in den ersten Spielminuten nicht lange bitten. Nach schönem Doppelpass mit Nico am rechten Strafraumeck, fackelte Max nicht lange und schlenzte das Leder gekonnt ins lange Eck zum 0:1 (3.Minute). Allerdings war der Jubel noch nicht richtig verhallt, da schlugen die Hausherren nach einer kurz ausgeführten Ecke eiskalt zurück (4.Minute). Die turbulente Anfangsphase komplettierte Florian nur eine Minute später. Eine Unachtsamkeit der Lagerlechfelder Hintermannschaft nutzte er, um aus dem Getümmel zum 1:2 abzustauben (5). Im Anschluß verflachte die Partie etwas. Einzig Timo machte nach schöner Kombination mit einem Pfostenknaller auf sich aufmerksam (11).
Auf der Gegenseite stand die Abwehr um Julian und Paul sicher und hielten so die körperlich überlegene Heimmannschaft in Schach. Den nächsten Höhepunkt gab es in der 14. Minute, als der Keeper der Hausherren zum dritten Mal hinter sich greifen mußte. Nach einer Ecke köpfte ein Verteidiger beim Klärungsversuch unhaltbar zum 1:3 in die eigenen Maschen. Weiter ging es bis zum Halbzeitpfiff mit durchaus ansehnlichem Kombinationsspiel der Schwarzweißen, allerdings fehlte die nötige Ruhe beim Abschluß und so ging es nicht unverdient mit der zwei Tore Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang knüpften die Menkinger Jungs an die starke erste Hälfte an und stellten durch gezieltes Pressing, schnelles und direktes Kombinationsspiel die Hintermannschaft des Gegners immer wieder vor unlösbare Aufgaben. Folgerichtig viel dann in der 27. Minute die Vorentscheidung. Max eroberte den Ball tief in der gegnerischen Hälfte, spielte direkt und uneigennützig diagonal auf Timo, der den Traumpass mit seinem schwächeren linken Fuß zum 1:4 vollendete (27).
Beflügelt durch das sehenswerte Tor lief Timo, schön in Szene gesetzt von Nico, fünf Minuten später alleine Richtung Tor und konnte nur durch das gestreckte Bein eines Verteidigers am Abschluß gehindert werden. Leider konnte Julian den fälligen Strafstoß nicht nutzen und scheiterte am starken Reflex des Lagerlechfelder Schlussmannes.

Den Schlusspunkt setzte Tim mit seinem ersten Pflichtspieltor im Trikot des TSV Schwabmünchen. Ein Missverständnis in der Abwehr nutzte er eiskalt und netzte vielumjubelt zum 1:5 Endstand ein (33).

Am Ende stand ein nie gefährdeter Sieg gegen eine stark spielende Lagerlechfelder Mannschaft. Wir bedanken uns für die gute Organisation und das faire Spiel.

Vorlagen/Tore: Tim W. 0/1; Nico 1/0; Max 1/1; Florian 0/1; Timo 1/1

Zuschauer: 40

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

Überzeugender 7:2 Auftaktsieg gegen den FSV Großaitingen

Mittwoch 16.September 2015  17:00 Uhr

Die F2-Junioren des TSV Schwabmünchen starten in überzeugender Manier in die Punktspielrunde und auch die zahlreich erschienen Zuschauer kamen besonders in der zweiten Halbzeit auf ihre Kosten.

Nach kurzer aber intensiver Saisonvorbereitung, ging es am heutigen Mittwoch bei strahlendem Sonnenschein gegen eine aus 2007er Jahrgang bestehende F1-Jugend des FSV Großaitingen. Die in schwarz weiß gekleideten Menkinger übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle. Die erste nennenswerte Aktion resultierte nach einem abgefangenen Abschlag, in deren Folge sich der Gästekeeper nur durch ein Foul an Lukas im Strafraum zu helfen wusste.
Den fälligen Strafstoß verwandelte Nico in der 3. Minute sicher zum 1:0. In der Folge lieferten sich beide Mannschafte ein Spiel auf Augenhöhe.
Ein wenig zerfahren, zu hektisch in der ein oder anderen Situation ging es rauf und runter. Auch die Großaitinger Jungs wussten ihre durchaus vorhandene körperliche Überlegenheit nicht in Zählbares umzumünzen.
Und so war es dann an der kurz zuvor eingewechselten neuen Angriffsreihe ein zweites Ausrufezeichen zu setzen.
Max tankte sich auf der rechten Mittelfeldseite durch, passte im Liegen in die Mitte, Tim´s Schuß von einem Verteidiger noch abgewehrt, wurde von Vito per Direktabnahme zum 2:0 verwandelt (11). Und so ging´s es dann auch zum Pausentee.

Die zweiten 20 Minuten begannen die Burkert Schützlinge dann wiederum mit schönem Kombinationsspiel, allerdings mit wenig Glück im Abschluss.
Und folgerichtig kamen die Gäste dann nach einer Unachtsamkeit der Schwabmünchner Hintermannschaft zum Anschlusstreffer (25).
Wenig geschockt und plötzlich wieder hellwach benötigten Florian per Kopf, nach schöner Hereingabe von Max (27), Nico per Abstauber (32) und Vito (34) ganze 7 Minuten um das Ergebnis auf 5:1 zu stellen, die Vorentscheidung.
Es folgte ein kurzer Aussetzer in der 37. Spielminute, in der die komplett aufgerückte Abwehrreihe durch einen schönen Diagonalball aushebelt wurde und Großaitingen nochmals verkürzen konnte.
Im direkten Gegenzug, nach schöner Kombination über drei Stationen konnte Maxis Schuss noch zu Ecke geklärt werden. Diese, kurz ausgeführt, verwandelte Tim mit einem rechten Knaller zum 6:2 (38).
Eine Minute vor Ende krönte unser kleiner Mittelstürmer Vito seine an diesem Tag überragende Leistung mit dem dritten Tor zum Endstand von 7:2 (39).

Vorlagen/Tore: Lukas 3/0; Tim H. 1/1; Nico 1/2; Vito 0/3; Max 1/0; Florian 1/1

Zuschauer: 30

LB

---------------------------------------------------------------------------------------

Saisonvorbereitung 2015 / 16

Trainingslager und Vorbereitungsturnier beim TSV Markt Wald

Freitag 11. September und Samstag 12. September 2015

Nach einer wohlverdienten Sommerpause startete die F2-Jugend an diesem Wochenende mit einem zweitägigen Trainingslager und Miniturnier beim TSV Markt Wald in die neue Saison.
In der Hinrunde der Saison 2015 / 16 umfasst unser Kader 13 Spieler (mit dabei sind Paul, Florian, Julian, Nico, Moritz, Timi, Timo, Vito, Raphael, Lukas, Max, Noah) und wir freuen uns sehr über unseren Neuzugang Tim vom FC Kleiaitingen.
Als Trainer stehen uns in dieser Saison Lars, Markus, Uli und Manni zur Verfügung und wir blicken gespannt auf eine schöne und hoffentlich verletzungsfreie Saison.

Tag 1

Los ging es am Freitagmorgen, alle waren gut gelaunt, ausgeruht und voller Tatendrang. Auf dem Plan standen zwei Stunden Koordinations-, Technik-, Spieltaktik- und Einzeltraining.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen und einem Besuch im nahegelegenen Kletterpark gings am Nachmittag in der zweiten Trainingseinheit des Tages um Spielformen, Standartsituationen, Torabschlüsse und natürlich fand auch das obligatorische Abschlußspiel statt.
Alles in allem war der Freitag eine gute Bestandsaufnahme und die vier Trainer waren rundum zufrieden.

Tag 2

Der zweite Tag stand dann unter dem Motto "Regeneration, Team-Building und Wettkampf".
Nach einem gemeinsamen Frühstück und anschließeder Videoanlyse der schönsten Tore der letzten Saison (vielen Dank nochmals an Jörg für die profesionelle Vorbereitung) machten wir uns auf den Weg nach Markt Wald.
Geplant waren drei Spiele a 20min gegen F1-Junioren Mannschaften vom Gastgeber, TSV Walkertshofen und TSV Mittelneufnach. Und so waren uns, wie fast immer, alle drei Gegner körperlich überlegen und somit ein guter Gradmesser für die anstehende Saison.
Im ersten Spiel des Tages trafen wir gleich auf den starken Gastgeber vom TSV Markt Wald. Wie immer taten wir uns auch diesmal gerade in den ersten Minuten schwer, fanden dann aber schnell in unser gewohnt starkes Kombinationsspiel.
Leider kosteten uns zwei individuelle Fehler und das Auslassen zahlreicher Torchancen am Ende den Sieg und wir zogen mit 0:2 den Kürzeren.
Allerdings, und das spricht für die sehr gute Moral der Truppe, dominierten wir im zweiten Spiel den Gegner vom TSV Walkertshofen nach Belieben und gewannen am Ende durch Tore von 2x Timo, 2x Nico, Timi, Florian, Max und Moritz hochverdient mit 8:0.
Da Markt Wald bis zum Ende recht souverän agierte, ging es im letzten Spiel gegen den TSV Mittelneufnach um den zweiten Platz des Turniers.
Und wie auch bereits im zweiten Spiel, stellten wir die Hintermannschaft des Gegners durch gezieltes Pressing, schnelles Umschaltspiel und sehenswerte Direktkombinationen immer wieder vor unlösbare Aufgaben.
Auch die Chancenverwertung war gegen die zuvor noch ungeschlagene Mittelneufnacher F1 um Längen besser.
Am Ende stand dann ein ungefährdeter 4:0 Erfolg durch Tore von Tim, 2x Lukas und Moritz. Ganz besonders freut uns natürlich das erste Tor von Tim im Trikot des TSV Schwabmünchen.
Herausheben möchte ich wie immer auch alle Jungs die zwar keine Tore geschossen haben, aber trotzdem spielerisch, in der Abwehr und im Tor sehr gute Leistungen zeigten. Wir gehören zusammen, das macht uns groß!
Durch die beiden deutlichen Siege stand dann der durchaus verdiente zweite Platz des Turniers und wir bedanken uns nochmals recht herzlich beim TSV Markt Wald für die Einladung und gute Organisation.

Am Abend entspannten sich dann alle Beteiligten am Lagerfeuer und wir alle sagen Danke für zwei wundervolle Fußballtage. Die Saison kann kommen.

LB

Ticker

Wer spielt wann?

Bayernliga Süd 

So., 16.07.17 - 17:00 Uhr

SMÜ - 1. FC Sonthofen 2:1

Sa., 22.07.17 - 16:00 Uhr

TSV Kottern - SMÜ 1:3

Mi., 30.08.17 - 18:00 Uhr

SMÜ - Schwaben Augsburg

Sa., 29.07.17 - 16:00 Uhr

TSV Kornburg - SMÜ 1:1

Sa., 12.08.2017 - 15:00 Uhr

SV Pullach - TSV SMÜ 2:0

Di., 15.08.2017 - 16:00 Uhr

TSV SMÜ - BCF Wolfratshausen 2:1

Sa., 19.08.2017 - 18:30 Uhr

Chiemg. Traunstein - TSV SMÜ


Kreisliga Augsburg

So., 13.08.2017 - 15:00 Uhr

SpVgg Westheim - TSV SMÜ 3:2

Di., 15.08.2017 - 14:00 Uhr

TSV SMÜ - TSV Göggingen 1:1

So., 20.08.2017 - 15:00 Uhr

Türkgücü Kö´brunn - TSV SMÜ

So., 27.08.2017 - 15:30 Uhr

TSV SMÜ - TSV Dinkelscherben


A-Jun. BOL Schwaben

Sa., 02.09.2017 - 13:00 Uhr

TSV SMÜ - FC Stätzling

Sa., 09.09.2017 - 13:00 Uhr

TSV SMÜ - VfB Durach

Sa., 16.09.2017 - 13:00 Uhr

TSV SMÜ - FC Königsbrunn

Sa., 23.09.2017 - 12:00 Uhr

Kissinger SC - TSV SMÜ