TSV Schwabmuenchen 1863 e.V.
TSV Schwabmünchen Header

Bayernliga 2016/2017

 

Schwabmünchen gewinnt mit 3:0 beim FC Gundelfingen

Der TSV Schwabmünchen legt nach dem 2:1 Sieg gegen den TSV Rain nach. 3:0 hieß es am Ende auch in dieser Höhe verdient für die Menkinger. Thommy Rudolph (2) und Gabriel Önat erzielten die Tore. 

FC Gundelfingen - TSV Schwabmünchen

Maik Uhde verlor in 90 Minuten keinen Zweikampf. Adraino Schmidt (Nr. 19) und Janis Danke (im Bild hinten) beobachten ihn in Aktion mit Phillip Schmid (rechts) und Bernd Scheu (Nr. 7)

 

Der TSV Schwabmünchen machte in Gundelfingen wieder einen Schritt nach vorne. Mit dem 3:0 Erfolg am Mittwoch Abend konnte man in der jungen Bayernliga Saison den ersten Auswärtserfolg feiern. Von Beginn an zeigte die Truppe um Kapitän Janis Danke, dass sie die 3 Punkte mit nach Hause nehmen wollen. Gundelfingen hatte kaum Zugriff auf das Spiel. Schwabmünchen spielte meist ohne Gegenwehr ins Mittelfeld. Von da ging´s meist sehr schnell in die Spitze, in der Daniel Raffler, Bastian Renner und Gabriel Önat sehr viel Gefahr ausstrahlte. Bereits in der 8. Minute wurde Basti Renner von Fabio Maiolo aus dem Mittelfeld klasse bedient. Am Abschluss haperte es noch ein bisschen. In der 17. Minute ein toller Angriff über Thommy Rudolph und Dani Raffler. Basti Renner kam nur einen Schritt zu spät. Eine Zeigerumdrehung spielte Gabriel Önat eine Klasse-Pass in die Schnittstelle der 4er-Kette auf Basti Renner. Innenverteidiger Christoph Schnelle konnte Renner gerade noch stoppen, ansonsten hätte es 1:0 für Schwabmünchen heissen müssen.

Führung mit Glück

Thommy Rudolph hatte bei seinem Führungstreffer ein wenig Glück. Keeper Braunmüller konnte seinen Freistoß nicht festhalten, so dass er zum 1:0 "einschlug". In der 24. Minute reagierte Felix Thiel hervorragend. Phillip Schmid wurde aus Mittelfeld mit einem Gassenpass bedient, Thiel "warf" sich Schmid entgegen und klärte in Klasse-Manier. Fast mit dem Pausenpfiff deutete der hervorragende Schiedsrichter Pfister auf den Elfmeterpunkt. Keeper Braunmüller stoppte Basti Renner im 16er regelwidrig. Thommy Rudolph vollendete eiskalt zur 2:0 Pausenführung.


Die "Geschichte" von Halbzeit 2 ist schnell erzählt. Gundelfingen versuchte schnell den Anschlusstreffer zu erzielen und attackierte die Schwabmünchen früh. Dies änderte am Spiel kaum etwas. Im Gegenteil, Marcel Gollhofer bediente Gabriel Önat mit einer "Zuckerflanke", die er nur noch einnicken musste. 3:0 hieß es nach 54 Minuten. Von nun an verwaltete Schwabmünchen das Spiel. "Der Sieg ist auch in dieser Höhe verdient", so Coach Tutschka nach dem Spiel.

 

 

Ticker

Wer spielt wann?

Bayernliga Süd 

Punktspielauftakt 15./16.07.2017


Kreisliga Augsburg

 


A-Jun. BOL Schwaben