TSV Schwabmuenchen 1863 e.V.
TSV Schwabmünchen Header

05.08.2014

Heimpleite gegen Landshut

   1:3   

TSV Schwabmünchen                       SpVgg Landshut

 


Schwabmünchen Weiter auf den ersten Saisonsieg warten müssen die Fußballer des TSV Schwabmünchen in der Bayernliga Süd. Gestern Abend verloren sie das Kellerduell mit der bislang ebenfalls noch sieglosen SpVgg Landshut mit 1:3 und rutschten dadurch auf den vorletzten Platz des Klassements ab. Hinter den Schwabmünchnern rangiert jetzt nur noch die U23 der SpVgg Unterhaching, die zu ihrem Heimspiel gegen Sonthofen wegen Spielermangels nicht antrat. Vor dem Auswärtsspiel beim ebenfalls im Tabellenkeller logierenden 1. FC Kötzting am kommenden Samstag wird die Lage für den TSV langsam prekär, denn bei einer weiteren Niederlage könnte er vorläufig den Anschluss ans Mittelfeld verlieren.

Die Leistung, die die Mannschaft gestern gegen Landshut bot, macht den Fans nicht viel Hoffnung, dass es im bayerischen Wald den ersten Saisonsieg zu feiern gibt. Überhaupt nicht zufrieden mit dem Auftritt des Teams war gestern auch TSV-Spielleiter Manfred Bock: „Da blieben spielerisch viele, viele Wünsche offen. Die Mannschaft spielte weiter unter ihren Möglichkeiten, agierte verzagt, teilweise auch völlig verunsichert und leistete sich viel zu viele Fehler im Spielaufbau.“

Der Gegner nutzte die Schwächen der Schwabmünchner geschickt

Landshut war mit Sicherheit kein Gegner, vor dem man sich fürchten muss, nutzte aber die Schwächen der Schwabmünchner geschickt zu drei Toren. Bei den Treffern zum 0:1 und zum 0:2 konnten Tobias Rewitzer und Florentin Fischer jeweils völlig ungehindert abschließen, beim entscheidenden 1:3 durch den gefährlichen Egor Keller ließen sich die auf den Ausgleich drängenden Schwabmünchner auskontern. Auf der Gegenseite konnten sich die Schwabmünchner Angreifer kaum einmal entscheidend durchsetzen und blieben meist harmlos.

Der Schwabmünchner Trainer Guido Kandziora musste an der Seitenlinie zusehen, wie sein Team ein zunächst recht ausgeglichenes Spiel gegen Ende der ersten Hälfte aus der Hand gab und kurz vor dem Seitenwechsel das vorentscheidende 0:1 kassierte, das seine Mannschaft sichtlich aus dem Konzept brachte.

Kurz nach der Pause forderte er von seinem Team lautstark „mehr Feuer“, doch ein erst nach dem 0:2 sahen die Zuschauer so etwas wie ein Aufbäumen der jungen Truppe, das dann schnell mit dem 1:2-Anschlusstreffer durch den eingewechselten Daniel Ritzer belohnt wurde.

 

Tore 0:1 (43.) Rewitzer Tobias, 0:2 (79.) Fischer Florentin, 1:2 (83.) Ritzer Daniel, 1:3 (86.) Keller Egor

 

Ticker

Wer spielt wann?

Bayernliga Süd 

Punktspielauftakt 15./16.07.2017


Kreisliga Augsburg

 


A-Jun. BOL Schwaben