TSV Schwabmuenchen 1863 e.V.
TSV Schwabmünchen Header

Saison 2018/19

Mittwoch 24.10.2018
9.Spieltag (vorverlegt)
TSV Schwabmünchen - TSG Stadtbergen  4:0


Ein ganz anderes Gesicht zeigte die Mannschaft aus Schwabmünchen beim Abendspiel unter Flutlicht. Gute Kombinationen, gefestigte Abwehr und laufbereitschaft waren in Halbzeit eins zu sehen. Diese fußball Tugenden wurden in der 39’ Minute belohnt. Nach Klasse Passspiel über die rechte außenbahn, konnte sich Lukas am sechzehner durchsetzen und links ins lange Eck, zum 1:0, einnetzen. Nach der Pause ging es dann auch gleich so weiter, Jan wurde in der Mitte, freistehend von Lukas über rechts, Klasse bedient und musste nur noch in die Maschen schieben 2:0(42’).
Das in der Halbzeit angesprochene Tempo Spiel wurde fortgesetzt  obwohl die Stadtberger immer wieder versuchten, durch unserer Meinung nach zuviel Rückwechsel, den spielfluss zu stoppen oder wenigstens zu verlangsamen. Durch die sehr gute Torwartleistung auf Seiten der Gäste, wurden einige Großchancen der Heimelf zunichte gemacht. Unbeirrt wurde weiter nach vorne gespielt und Jan konnte erneut abstauben als der Ball im fünf Meter Raum nicht geklärt wurde (54’) 3:0).
Lukas konnte dann fünf Minuten später noch einen draufsetzen, nach Klasse Vorarbeit von Marcel und dem tödlichen Pass in die Schnittstelle, war er plötzlich allein vor dem Torwart und vollstreckte eiskalt zum Endstand von 4:0(61’)
Letztendlich war wichtig das Tempo hochzuhalten und sich nicht am Spielvermögen des Gegners anzupassen.
Besonders lobend sei noch der Einsatz unserer verletzten zu erwähnen, Nico, Luca und Jere die trotz großer Schmerzen, den Weg auf sich genommen haben und die Mannschaft begeistert anfeuerten!

Samstag 20.10.2018
8.Spieltag
JFG Augsburg-West-TSV Schwabmünchen 0:4

35’ Minute fiel das erste Tor für Schwabmünchen! Andere Mannschaften, die wir besiegten, hatten da teilweise schon fünf und mehr Tore geschossen. An was auch immer das liegt dass wir uns gegen vermeintlich leichte Gegner so schwer tun, müssen wir abstellen!
Gut, Simon M. hat einfach mal draufgehalten, aber davon doch bitte mehr und bitte nicht immer die Scharmützel im Mittelfeld. Vor allem kommen dann Bälle aus fünf Metern Entfernung nicht an, das können wir doch…..
Okay Fabis Kopfballtreffer zum 2:0 war sehenswert (55’). Aber das war schon alles beim Tabellen vorletzten.
Simon (71’) und Noah (79’) schraubten zwar noch das Ergebnis auf 4:0, täuschte uns aber nicht von dem Leistungs Einbruch hinweg.


Dienstag 16.10.2018

Landkreis Pokal 2.Runde

SpVgg Langenneufnach : TSV Schwabmünchen 6:5

Rumpftruppe + 2 C berechtigte, vielleicht gerade deshalb ein klasse Spiel. Negativ fiel hier leider nur der Schiedsrichter auf, jedenfalls die Heimmannschaft blieb größtenteils fair! Fünf Minuten gespielt, steilpass von Marcel auf Jan, legt sich den Ball vor und will schießen, ein pfiff, abseits, Jan Unbeeindruckt, vollstrecke aber noch und bekam dafür den gelben Karton. Wir Trainer waren davon nicht sonderlich begeistert und teilten dies dem unparteiischen auch mit, daraufhin unterbrach dieser das Spiel und wollte den beiden coaches weismachen dass das regelwerk dies vorsieht. Den  Einwand dass dies auch zuerst durch eine mündliche Verwarnung geschehen kann, wollte dieser nicht akzeptieren. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich ein recht flottes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Wahrscheinlich hätte Marlon, nach Flanke von Fabian in den Strafraum, das 1:0 markieren können, wenn er den Kopfball, statt dem Fuß, genommen hätte! Es ging dann hin und her, mit ordentlichen Möglichkeiten für beide Mannschaften und so hieß es dann auch zur Pause 0:0.
Die Zweite Hälfte lief ähnlich ab wie die erste, nur das Jan seine Chance zum 0:1 diesmal nutzte. (56’)
15 min. konnten wir das Ergebnis halten, bis Roberto überwunden werden konnte zum 1:1 Ausgleich (70’).
Diesmal spielte unsere Truppe bis zum Schluß sehr gut mit und so kam es zum Elfmeterschießen.
Leider scheiterte unser letzter Schütze am Heim Keeper, was uns Trainer aber nicht sonderlich traurig machte, da die heutige Leistung gegen diesen starken Gegner beeindruckend war. Weiter so Männer!

Sonntag 14.10.2018
7.Spieltag
TSV Schwabmünchen - JFG Singoldtal 3:4

Die Anfangsphase des Spiels war recht ausgeglichen, wir konnten nach 0:1 Rückstand ausgleichen und danach 2:1 in Führung gehen und verspielten diese auch wieder. Konnten dann wieder auf 3:2 stellen, Knackpunkt war aber dann die 70’ Minute! Viel zu offensiv, ließen wir unsere Verteidigung im Stich und die Gäste konnten erneut ausgleichen 3:3. Diesmal aber leider auf Kosten unseres innenverteidigers Jere, der sich bei dieser Aktion die adduktoren dermaßen zerrte das er nicht mehr aus eigener Kraft aufstehen konnte. Ja so ein Spagat kann schmerzhaft sein!
Umstellung und weiter ging es, zu offensiv!  Und so kam es das bei der folgenden Aktion, zwei innenverteidiger gegen drei Angreifer in Not gerieten und der Siegtreffer für die Gäste nicht zu verhindern war! An dieser Stelle muss sich jeder Menkinger auf dem Platz fragen; wie ist sowas in Zukunft zu vermeiden! In solchen Fällen ist der Kopf das wichtigste Körperteil auf dem Platz! Mitdenken, auch mal defensiver arbeiten und vor allem den Füßen sagen das sie laufen sollen und das 80 Minuten und nicht nur 70!

Mittwoch 10.10.2018
1.Spieltag, Nachholspiel
TSV Schwabmünchen - SG Bergh. /Innin. 2:3


In Halbzeit eins wurde auf Seiten Schwabmünchens richtig guter Fußball gespielt. Leider können wir das vom Gegner nicht sagen. Ab der ersten Minute wurde dort gegrätscht mit der Sohle voran! Warum hier der Schiedsrichter nicht eingriff war und ist uns Schleierhaft.
Zur Pause hieß es dann leider auch 0:0!
Gestärkt und mit viel Selbstvertrauen ging es in die zweite Halbzeit, die wir in der 48’ mit einer Kombination über Simon, Marcel auf Jan, der sich gegen den Torwart durchsetzte und zum 1:0 einschob belohnt. Leider entschied hier der Schiedsrichter auf abseits! Kopfschütteln beim Trainerteam, beim Zuspiel war der Verteidiger vor ihm!
Zehn Minuten später und nach etlichen Fouls der Gäste, von denen sich die Menkinger nicht beeindruckt zeigten, konnte sich Lukas, nach gewohnt gutem Passspiel, durchsetzen und zum 1:0 einschieben. (61)
Von nun an wurden die Bergheimer noch aggressiver und konnten durch ihre körperliche Überlegenheit ausgleichen! Abseits? Okay Schiri entscheidet. 1:1 (67’)
Unbeeindruckt spielten wir weiter und wurden 10min. später erneut durch Lukas belohnt. (70’) Jetzt flogen auf Seiten der Gäste die Füße gestreckt mit Sohle voran! Das Trainerteam fragte sich an dieser Stelle muss das sein und wieso schreitet der Schiri nicht ein? Okay, unparteiische aus Markt Wald waren und werden wohl nicht in Schwabmünchen gerecht Pfeifen! So kam es wie es kommen mußte, Ausgleich 2:2(77’) und unverdienter Siegtreffer 2:3(80’) Anmerkung des Trainerteams: sowohl Trainer als auch Eltern aus Bergheim sind mehr als unfair und das sagen wir nicht weil wir verloren haben, zeigt sich einfach wie man bei abpfiff miteinander umgeht und die Gäste und Trainer einem nicht mal in die Augen schauen können!

Samstag 06.10.2018

6.Spieltag

SV Gessertshausen - TSV Schwabmünchen 2:3
Wahrscheinlich lag es an der Hitze, vielleicht aber auch am Ausfall einiger Stammkräfte, wobei unser ETW Roberto sicher nicht der Grund für den Rückstand in der 14’ minute war. Acht Minuten später konnte sich die Menkinger offensive mit gutem, schnellen Passspiel über die Sechser um Josi und Simon M. sowie den Zehner Marcel durchsetzen und Lukas in Szene setzen, der sich durch schnellen Antritt rechts durch tankte und Mustergültig Jan in der Mitte bediente, der nur noch am Torwart vorbei schieben musste. 1:1(22’) Ab diesem Moment waren die Gäste die Tonangebende Mannschaft, da der SVG kein Passspiel propagierte sondern nur mit langen Bällen in die Spitze versuchte sich Vorteile zu verschaffen. In der 29’ konnte einer dieser Bälle verwertet und der Stürmer in die Box eindringen. Im Zweikampf mit Jere pfiff dann zum erstaunen aller der Schiri und zeigte auf den Punkt! Zudem auch noch die gelbe Karte für unseren 12er. Elfer killer Roberto war gefragt und blieb seiner Linie treu, unten rechts aus Torwart Sicht rausgefischt!!! Die restlichen zehn Minuten liefen im gleichen schema, Heimelf lange Bälle, Gäste kombinieren sich bis vor den sechzehner und versuchen dann mit einzelnen Aktionen das Tor zu schießen. Halbzeit Ansprache, Keller, heiß und Dampfig, weshalb der ein oder andere wohl auch nicht zuhörte. Spiegelbild der ersten Hälfte war die zweite, 15min. lang, dann kam mal wieder ein langer Ball durch und es stand 2:1 (55’) . Jere musste dann Kreislauf bedingt eine Auszeit nehmen, was zur Folge hatte ein paar taktische Veränderungen durchzuführen. Nach einer Ecke für Schwabmünchen und kurzer Konfusion im Strafraum, konnte Tim zum 2:2 ausgleichen (69’)! Jetzt witterten die Gäste ihre Chance das Spiel für sich zu entscheiden. Sturmlauf auf ein Tor! Einzig das runde wollte nicht ins eckige. In der letzten Spielminute reichte es anscheinend Lukas, nahm Tempo auf, ließ vier Gegenspieler wie Slalom Stangen stehen und behielt diesmal vor dem Torwart die Nerven, knallte den Ball rechts unten in die Maschen, zum insgesamt verdienten Sieg der Menkinger.
Das propagierte Zeitspiel der Heimelf war damit nach hinten losgegangen.

 

Sonntag 30.09.2018

5.Spieltag

TSV Schwabmünchen – SV Hammerschmiede 1:1

In den ersten Minuten entwickelte sich eine recht flotte Partie, mit Chancen auf beiden Seiten. Nach Ballverlust der Heimelf im Mittelfeld und schnellem Konter war es Tim der gerade noch den Ball zur Ecke klären konnte. Bei dieser wurde einiges falsch gemacht. Zum einen fehlte die Absprache, zum anderen die Zuordnung. Dann war es auch schon passiert, hoher Ball, keiner wollte klären, freier, Einschuss bereiter Stürmer 0:1(9’)
Die junge Truppe um Alex und Chris steckte aber nicht auf und den Rest der Spielzeit bis zur Halbzeit lief das Spiel nur noch auf das Gäste Tor. Diese Versuche wurden teilweise durch grobe Fouls aber auch durch das eigene Unvermögen vereitelt.
So musste Tim in der 25’ durch hartes einsteigen seines Gegenübers, verletzt ausgewechselt werden. Der gut leitende Schiedsrichter war hier unserer Meinung nach zu milde mit seiner Einstellung die Spieler erstmal zu ermahnen.
In der Halbzeitansprache wurden dann die Fehler die zum Gegentor führten angesprochen und in der zweiten Halbzeit gut umgesetzt. Nach toller, schneller Kombination in der 65’ konnte sich Lukas im sechzehner gut durchsetzen und war auch nicht durch Foul zu stoppen, bediente Jan der am Ball vorbei schlug, Marcel konnte den Abpraller einnetzen, Pustekuchen, pfiff vom Schiri, schon vor dem Torschuss!
Was war passiert? Schiri sah nach dem drüber schlagen von Jan den Vorteil genommen und pfiff das Foul an Lukas zum Strafstoß. Lukas konnte diesen zum 1:1 gekonnt verwandeln. In den Folgenden 15min. passierte nicht mehr viel, die Gäste konnten nicht mehr und wir nutzten unsere Chancen nicht!
Schade das wir dann noch gelbe Karten und eine zeitstrafe kassieren weil wir hier nicht unser können zeigen sondern uns auf Scharmützel mit dem Gegner einlassen, hier müssen wir cooler agieren!

 

Samstag 22.09.2018
4.Spieltag

TSV Königsbrunn - TSV Schwabmünchen 0:4
Kunstrasen, anfangs etwas Gewöhnungsbedürftig, deshalb auch der etwas mühevolle Auftakt im Sportpark West.
Immer wieder wurde durch hohe Bälle versucht die Abwehr zu überspielen, was bedingt durch die groß gewachsene Heimabwehr kläglich scheiterte. Coach Alex hatte noch vor dem Spiel darauf hingewiesen, anscheinend aber hatten da ein paar Spieler auf Durchzug geschaltet!
Nach zwanzig Minuten und flachpass Spielzug konnte Jan im sechzehner angespielt werden und zum 0:1 vollstrecken. Ähnlicher Spielzug und fünf Minuten später konnte Lukas auf 0:2 erhöhen! Markus bekam in Halbzeit eins nur zweimal den Ball zu fangen, dies und die Tatsache der sicheren Abwehrreihen sollten Teil des Erfolges werden. Roberto kam dann für Jan, der seine Sache auf der Außenbahn, recht ordentlich, für einen Keeper machte. Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich, die Angriffsversuche der Brunnenstädter wurden zumeist im Mittelfeld, durch Josi, Marcel und Simon, vereitelt und dann durch sicheres passspiel mit Fabi und Jere auf die außenbahnen durch Tim oder rechts Justin in Angriffe für die Gäste umgemünzt. Einen dieser Angriffe nutzte Jere für seine Idee zwei doppelte Doppelpässe mit Marcel und Josi, sich bis zur Grundlinie durchzutanken um dann wieder Josi am sechzehner zu bedienen, der platziert einschob zum 0:3 (57’)! So macht fussball Spaß. Jere wurde für seinen mutigen Einsatz, nach einer Ecke der Menkinger, den Abpraller mit einem Torschuss zu veredeln, belohnt, den der innenverteidiger unhaltbar abfälschte. Zum Endstand von 0:4 (65’). Heute war eine Mannschaft auf dem Platz die zusammen spielen können, weiter so Jungs!!!
Anmerkung der Trainer;
Jeder sollte sich fragen ob ein kleiner Kratzer oder ein eventueller Besuch des Michaeli Markts, Rechtfertigung für eine Absage zum Spiel sein muss!

 

Landkreis Pokal am 19.09.2018


SG Großaitingen : TSV Schwabmünchen 3:5
(in Kleinaitingen) 19.00
Der Fauxpas passierte schon vor Spielbeginn, da die Gästetrainer zu wenig kommunizierten, wurde in Schwabmünchen der Eiskoffer und die Getränke vergessen (nach dem Motto: nimm du ihn ich hab ihn sicher)
Großen Dank an Jürgen Zettler für seinen Einsatz, dieses Missgeschick auszubügeln!

Angespornt durch die Anwesenheit unseres Jugendleiters legten die Jungs los wie die Feuerwehr und mussten eigentlich das Spiel schon in den ersten 20 min für sich entscheiden.Die Heimelf konnte nur mit ihrer körperlichen Überlegenheit das erste Tor verhindern! Nach einer halben Stunde und schon zwei Verschleiß bedingten Auswechslungen bei den Gästen, konnte sich Marcel im Mittelfeld, nach Klasse Balleroberung durch Noah, durchsetzen und die Mustergültige Vorlage für Lukas zum 0:1 liefern (33.).
Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, ausser dem gelben Karton für Marcel, wegen zuviel Diskussion mit dem Gegenspieler!
In der Halbzeit wurde dann nochmals auf das gesteigerte Tempo in der B Jugend hingewiesen, das aber nur teilweise gehör fand und umgesetzt wurde.
Die Spielgemeinschaft hatte in der Folgezeit immer mehr Spielanteile, hieß die gesamte Verteidigung um unseren Keeper Roberto wurde vor Probleme gestellt, die aber allesamt zur Zufriedenheit des Trainerteams, gelöst wurden.
In der 55. Minute musste der bis dahin gut leitende unparteiische wegen gesundheitlichen Problemen die Pfeife an einen Kleinaitinger Funktionär abgeben.
Der verstand es geschickt das Spiel immer mehr in Richtung des Schwabmünchner Tores zu verschieben und die Gästespieler noch mehr zu verunsichern. Auch nach Intervention durch Coach Alex, war er von seinem Vorhaben, Vorteile für die SG zu schaffen, nicht abzubringen. Da wurden dann aus vier Minuten Nachspielzeit’sieben’ und ein Freistoß für die jetzt angestachelte Heimelf. Dieser wurde in der 80’+7! nicht wie im Spielbericht 80’+5 angegeben, schön ins linke Kreuzeck eingenetzt!
Das Elfmeter schießen endete dann 2 : 4 durch Tore von Fabian, Simon, Luca und Lukas. Der zweite gehaltene Elfer von Roberto wurde übrigens wegen verlassen der ‘Linie’ wiederholt. 

Sonntag 16.09.2018

3.Spieltag

TSV Schwabmünchen - SG TSV Dinkelscherben 2:4

Das erste Pflichtspiel der Saison 18/19 stand auf wackeligen Füßen;
Der Wegfall zweier Stammkräfte musste kompensiert werden, dies gelang aber nur teilweise.
Beim Warm machen zeigten sich schon die körperlichen Defizite, da Dinkelscherben mit gerade einmal vier Spielern vom jungen Jahrgang 2003 anreiste! Dagegen die Menkinger mit nur vier aus dem 2002er!
Folgerichtig kamen die Gäste in der 4.MInute, nach schneller Kombination über den Außen Flügel, zum Gegenwehrlosen 0:1.
Die junge Schwabmünchener Truppe, kam aber in der Folgezeit immer besser ins Spiel und konnte ihr sicheres Passspiel in Szene setzen, aus einem dieser gut vorgetragenen Angriffe, bedingt durch einen Abwehrfehler des Aussenverteidigers, konnte Lukas sich gut durchsetzen und Abschließen, den Abpraller musste Jan nur noch zwei Meter vor dem Tor einnetzen. 1:1 (17´)
Hier zeigte sich wieder das der zweite Ball Voraussetzung für den Erfolg sein muss!
Dieses Ergebnis konnte leider nicht mit in die Pause genommen werden, da durch ein unnötiges Dribbling in der Abwehr der Ball verloren ging und die Gäste erneut mit 1:2 (36´) in Führung gingen.
Die Halbzeitansprache fiel dann aber auch ziemlich ernüchternd aus. Die Appelle gingen Richtung, enger am Gegenspieler resultierend aus der Tatsache fehlender Laufbereitschaft! Die zweite Spielhälfte ist dann auch schnell Berichtet; Die Heimelf beschränkte sich aufs Verteidigen konnte aber auch immer wieder schnelle Konter fahren.
Zehn Minuten nach Wiederanpfiff  und Tumult im Heimsechzener, wo vergessen wurde den Ball weit genug nach vorne zu klären, konnten die Gäste ihre Führung zum 1:3 (60´) ausbauen.
Nach toller Einzelaktion von Lukas wurde noch der Anschlusstreffer zum 2:3 (69´) erzielt!
Letztlich konnte beim 2:4 (80´) aber nur noch Geleitschutz für den Stürmer gegeben werden!
Fazit: Konditionell muss noch gearbeitet werden, vor allem aber müssen wir reaktionsschneller im Kopf werden!!!

 

Vorbereitungsspiel gegen den SV Mering

 

Seit 2 Wochen befindet sich die B-Jugend wieder in der Vorbereitung zur neuen Saison 18/19. Urlaubsbedingt mussten etliche Testspiele abgesagt werden, so konnte heute mit dem einzigen Vorbereitungsspiel der Grundstein für eine hoffentlich erfolgreiche Saison gelegt werden!

Nach anfänglicher Nervosität entwickelte sich zunehmend ein flottes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 6.Minute konnte Mering den ersten Treffer für sich erzielen. Nach einem verlorenem Dribbling im Mittelfeld ging der schnelle Rechtsaußen bis zur Grundlinie durch und konnte dort einen freien Mitspieler Mustergültig in der Mitte bedienen. Mehr Chancen gab es für die Gäste aber nicht mehr, da sich unsere Jungs um Kapitän Jere immer mehr ins Spiel reingefunden haben und den körperlich überlegenen Meringern Antwort gaben! In der 36 Minute mussten wir dann das Spiel unterbrechen da Justin bei einem Zusammenprall mit zwei Gegenspielern nicht mehr weitermachen konnte, und der gut leitende Schiedsrichter die Partie vorzeitig zur Halbzeitpause Abpfiff.

Spielsystem umgestellt und weiter ging es mit 11 Mann in die 2. Hälfte.

In der zweiten Spielhälfte spielten die Gäste zumeist auf Konter der in der 51. Minute mit dem 0:2 seinen Höhepunkt fand. Die Heimelf steckte aber nicht auf und konnte jetzt immer wieder mehr Spielanteile für sich verbuchen. Wobei es aber immer wieder galt die Meringer Konter mit ihren schnellen Stürmern zu unterbinden, was auch beeindruckend gelöst wurde und sollte es mal nicht geklappt haben war Markus zu Stelle. In der 68. Minute hieß es dann zu recht 11 Meter für Schwabmünchen nachdem sich Lukas nach einem Tödlichen Pass von Marcel im Strafraum durchsetzen konnte und nur noch durch ein Foulspiel zu stoppen war. Der gefoulte trat zum 11 Meter selber an (doch wie es aber in der Fußballer Sprache heißt: der gefoulte soll nicht selber schießen) hierzu sei gesagt diese Aussage stimmt nicht immer und es stand 1:2. Zwölf Minuten passierte dann nicht mehr viel da sich beide Mannschaften zumeist selbst neutralisierten. Wie lange würde der Schiedsrichter noch spielen lassen fragten sich viele nachdem unser Flutlicht Tag zuvor schon keine Lust mehr hatte und auch heute nicht funktionierte, dafür lachte aber wieder die Sonne. Ein letztes Aufbäumen der Menkinger Jungs  brachte dann in der letzten Spielminute den verdienten Endstand zum 2:2! durch ein Klasse Zuspiel  von Noah konnte sich Lukas und seine Mitspieler mit seinem zweiten Treffer belohnen, den er nach kurzem Dribbling nur noch am Torwart vorbei schieben musste.

Es sind zwar noch einige Baustellen offen aber die Mannschaft hat heute Herz gezeigt und nicht aufgegeben.

 

 

Laden...

Unterkategorien

Ticker

Laden...