TSV Schwabmuenchen 1863 e.V.
TSV Schwabmünchen Header

TSV Schwabmünchen - SV Pullach 0:2

Die Sonne schien, die zweite Mannschaft hatte zuvor das Derby gegen Wehringen gewonnen – alles war bereitet für einen schönen Fußballnachmittag in Schwabmünchen. Doch der Bayernligist machte seinen Fans einen Strich durch die Rechnung und unterlag Pullach mit 0:2. Es ging munter hin und her in einer umkämpften und unterhaltsamen ersten Halbzeit. Beide Teams gingen ordentlich zur Sache. Das Mittelfeld wurde schnell überbrückt und es gab Gelegenheiten hüben wie drüben. Die beste Schwabmünchner Chance hatte in der sechsten Minute Phillip Schmid. Der Schwabmünchner Torjäger wurde mustergültig vin Fabio Maiolo bedient, der den Ball im Mittelfeld erobert hatte. Er lief alleine auf den Pullacher Keeper zu, blieb in dem Duell aber zweiter Sieger. Die Gäste waren nur selten gefährlich – bis zur 33. Minute: Nach einem Freistoß auf der rechten Angriffsseite kam der Ball zu Martin Bauer, der aus 18 Metern abzog. Felix Thiel kam nicht mehr rechtzeitig runter und musste den haltbar scheinenden Ball passieren lassen. Zu allem Unglück verletzte sich der Schwabmünchner Keeper auch noch an der Schulter in dieser Szene und musste ausgewechselt werden. Für ihn kam Kilian Röder. Und es kam noch dicker für die Gastgeber: In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erhöhte Alexander Jobst per Kopf auf 2:0. Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper. Die Schwabmünchner brachten in der zweiten Hälfte Jeton Abazi für den glücklosen Rainer d’Almeyda und machten Druck, doch oft waren die Zuspiele zu Ungenau, so dass man nur selten wirklich gefährlich vors Gästetor kam. Die beste Chance hatte in der 54. Minute Serhat Örnek, dessen Schuss Gästekeeper Marjan Krasnic stark parierte. Auf der anderen Seite waren die Gäste bei ihren Kontern immer wieder gefährlich, und so musste in der 65. Minute Elias Herzig auf der Linie klären und verhinderte so die endgültige Entscheidung. Schwabmünchen war weiter bemüht, fand aber einfach kein Durchkommen gegen die abgebrühten Gäste, so dass es beim 0:2 blieb.

TSV Schwabmünchen: Thiel - Kusterer, Maiolo, Merane, Schmid, Örnek, Prechtl, Mittermaier, Talla (76. Tsakirakis), Herzig, d’Almeida (46. Abazi)

Tore: 0:1 (33.) Bauer, 0:2 (45.) Jobst

Schiedsrichter: Annette Hanf

 

Bericht von: Norbert Staub

Ticker

Laden...